Direkt zum Inhalt

"Buchknacker" baut Hürden ab

Die E-Books von Buchknacker lassen sich auch von einer Stimme vorlesen. (Bild: buchknacker.ch)

Die Online-Bibliothek "Buchknacker" steht künftig nicht mehr nur Kinder und Jugendlichen mit Legasthenie oder AD(H)S offen.

"Buchknacker" ist ein Angebot der SBS Schweizerische Bibliothek für Blinde, Seh- und Lesebehinderte. Die speziell für Legasthenie oder AD(H)S geeigneten Hörbücher und E-Books können neu auch von Kindern und Jugendlichen mit anderen Lesebeeinträchtigungen genutzt werden. Unter www.buchknacker.ch lassen sich aktuell über 40’000 Hörbücher und E-Books ausleihen und herunterladen. Davon richten sich 4'000 Titel an Kinder und Jugendliche. Die besonderen Eigenschaften der Bücher unterstützen gezielt den Leseprozess. Kinder und Jugendliche erhalten dadurch ein besseres Verständnis des Gelesenen, was ihre Lesemotivation erhöht.

Aufgrund einer Anpassung der gesetzlichen Bestimmungen wird die Anmeldung bei Buchknacker einfacher: Die Diagnose Dyslexie/Legasthenie oder AD(H)S ist nicht mehr zwingend erforderlich. Neu genügt die schriftliche Bestätigung einer Lesebeeinträchtigung, auch wenn diese Folge einer anderen Diagnose ist. Diese Bestätigung kann neben den offiziellen Abklärungsstellen auch eine Fachperson ausstellen, welche das Kind therapiert oder unterstützt, z.B. im Bereich Logopädie, Schulische Heilpädagogik oder Lerntherapie. (pd)

Kommentar hinzufügen

Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Teilen

Veröffentlicht am

08.02.2019