zurück

Christian Schäli übernimmt Präsidium der BKZ

Die Bildungsdirektoren-Konferenz Zentralschweiz (BKZ) hat Christian Schäli, Bildungs- und Kulturdirektor des Kantons Obwalden, zu ihrem neuen Präsidenten gewählt.

Das BKZ-Präsidium wechselt alle zwei Jahre. Christian Schäli tritt turnusgemäss die Nachfolge des Schwyzer Bildungsdirektors Michael Stähli an. Die Amtsübernahme erfolgt per 1. Januar 2020.

Die für die Bildung zuständigen Mitglieder der Kantonsregierungen der Zentralschweiz bilden die Bildungsdirektoren-Konferenz Zentralschweiz (BKZ). Diese besteht seit 1965 und ist eine der vier Regionalkonferenzen der Schweizerischen Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren (EDK). Die BKZ befasst sich mit Themen der Volksschule, der Sekundarstufe II, der Kultur und des Sports, um Vorhaben gemeinsam umzusetzen, Arbeiten zu koordinieren oder den dafür in den Kantonen zuständigen Personen den Erfahrungsaustausch zu ermöglichen, um im Sinne einer best practice voneinander zu lernen.
Aktuelle Vorhaben, welche die Zentralschweizer Kantone gemeinsam führen, sind zebis.ch, das Portal für Lehrpersonen (www.zebis.ch) oder die Französischateliers (www.allons-y-parlons.ch). (pd)

Neuen Kommentar hinzufügen

Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können