Direkt zum Inhalt

Der 1. August im Bundeshaus

Das Wasserspiel auf dem Bundeshausplatz. (Bild: parlament.ch)

Am 1. August lädt das Bundeshaus zum Besuch: Man kann verschiedene Teile des Parlamentsgebäudes frei besichtigen. Musik-, Theater- und Filmvorführungen ergänzen den Tag der offenen Türen.

Die Parlamentsdienste öffnen am Nationalfeiertag die Türen des Parlamentsgebäudes. Am 1. August haben die Besucherinnen und Besucher von 9 bis 16 Uhr die Gelegenheit, die beiden Ratssäle, die Kuppelhalle, die Wandelhalle und im Bundeshaus West neu auch das Bundesratssitzungszimmer und die Parlamentsbibliothek frei zu besichtigen. Um 10 Uhr stellen sich Nationalratspräsident Jürg Stahl und Ständeratspräsident Ivo Bischofberger im Nationalratssaal den Fragen des Publikums. An verschiedenen Informationspunkten können sich die Gäste über das historische Gebäude orientieren lassen.

Für musikalische und theatralische Überraschungen sorgen die «Stadtmusik Illnau-Effretikon», die «Stríchmusig: Neff», die «Académie Suisse de Cor des Alpes» sowie die Schauspieler von StattLand. Im Kommissionszimmer 286 wird der Film «Zimmer 286» über die Kommissionsarbeit gezeigt. Weiter sind die Kommissionszimmer 3, 4 und 5 offen, in welchen der Film «Erklär‘ mir das Parlament» in den drei Amtssprachen gezeigt wird. Im Kommissionszimmer 287 läuft schliesslich der Film über die Arbeit des Amtlichen Bulletin. Das Café «Zeitungszimmer» ist offen. (pd)

Kommentar hinzufügen

Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Teilen

Veröffentlicht am

19.07.2017