Direkt zum Inhalt

Die Basisschrift ist eingeführt – bewährt sie sich?

Entworfen hat die Basisschrift der Glarner Schriftdesigner Hans Eduard Meier. (Bild: phlu.ch)

Welche Erfahrungen machen Lehrpersonen mit der Basisschrift? Dieser Frage geht eine Tagung der PH Luzern am kommenden Samstag nach.

2014 haben die Deutschschweizer Erziehungsdirektoren eine koordinierte Umstellung auf die teilverbundene Basisschrift empfohlen. Mittlerweile haben die meisten Kantonen auf die Basisschrift umgestellt. Die PH Luzern, an welcher die Basisschrift seit 2009 unterrichtet wird, macht an der Tagung  «Mit der Deutschschweizer Basisschrift unterwegs – Impulse und Reflexionen» neue Erkenntnisse zugänglich. Workshops von Luzerner Lehrpersonen aller Stufen ermöglichen den Einblick in die Praxis und die bisherigen Erfahrungen.

Die Tagung findet am Samstag, 26. Januar, an der Pädagogischen Hochschule in Luzern statt. Sie richtet sich an Lehrpersonen und Fachpersonen, welche bereits vertraut sind mit den Grundlagen der Basisschrift. Noch kann man sch fr die Tagung anmelden, die Teilnahme kostet 140 Franken (inkl. Mittagessen).

Kommentar hinzufügen

Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Teilen

Veröffentlicht am

22.01.2019