Direkt zum Inhalt

Sie sind hier

Neuigkeiten aus der Bildungslandschaft

202 Artikel

Auf "easyvote-school" finden Lehrpersonen Unterlagen zu aktuellen Themen und Abstimmungsvorlagen, um diese im Unterricht zu thematsieren. 

Immer mehr Schulgemeinden führen die betreute Hausaufgabenzeit ein, um niederschwellige Hilfe bei den Hausaufgaben anzubieten. Der LCH unterstützt diese Entwicklung. 

Mit dem Lehrplan 21 stehen im Kindergarten neu neun «entwicklungsorientierte Zugänge» auf dem Programm. Diese rücken den Lernprozess im 1. Zyklus ins Zentrum.

Biodiversität und Klimawandel im Zusammenhang mit Landwirtschaft entdecken, das ist das Ziel des neuen Angebots LERNfeld von "Globe Schweiz". Die Kinder und Jugendlichen lernen Arbeits- und Handlungsweisen der Naturwissenschaften kennen.

Vom 24. bis 28. April führen die Kantone Ob- und Nidwalden die achte Ausgabe der Powerwoche durch. Auf dem Programm stehen Selbstverteidigung, Filmen, Bogenschiessen, Beatboxen und vieles mehr.

Die Stiftung infoklick organisiert an der Luzerner Gewerbeausstellung LUGA erneut die Sonderschau "Jugend - die beste Generation". Für Schulklassen stehen Workshops zu Sport, Technik oder Gesellschaft offen. 

Mit einer Jubiläumswoche feiert die nationale Stiftung Schweizer Jugend forscht ihr 50jähriges Bestehen. 

Die vom Aargauer Naturama entwickelte Ausstellung zum Wald gastiert ab Mai im Luzerner Naturmuseum. Für Schulen stehen Zusatzmaterialien zur Verfügung. 

Die Regierungen der Kantone Luzern und Zürich haben eine Kooperation für das Medizinstudium unterzeichnet. Damit können Luzerner Spitäler und Hausarztpraxen ab 2020 den klinischen Teil der Ausbildung anbieten.

In Basel, Zürich, Luzern, Aarau und Genf demonstrierten heute Jugendliche gegen Leistungsabbau in der Schule. Ein Auslöser dafür waren die vom Kanton Luzern im Herbst 2016 verordneten Zwangsferien.

Der vierte Schulkongress «Bewegung & Sport» findet vom 27. bis 29. Oktober in Magglingen statt – seit dem 1. April läuft die Anmeldung.

In der i-factory des Verkehrshauses in Luzern lässt sich Informatik interaktiv und spielerisch erleben. Neu kann man Postkarten digital gestalten oder aus Bausteinen spielerisch Software für den Zahlungsverkehr entwickeln.

Der Bildungsrat des Kantons Zug hat die Stundentafeln für den Lehrplan 21 beschlossen. Darin stärkt er unter anderem die Hauptfächer Deutsch und Mathematik.

Im Kanton Luzern steigt die Zahl der Lernenden weiter an. Gegenüber dem Vorjahr besuchten im Schuljahr 2016/17 rund 43'000 Kinder und Jugendliche die obligatorischen Schule, was einem Anstieg von 1,3 Prozent gleichkommt.

Eine neue Ausstellung des Forums Schweizer Geschichte zeigt ab dem 22. April, was die Schweiz kulinarisch verbindet und wie sich der Esstisch im Laufe der Zeit verändert hat.

Die neu geschaffene Luzerner Informatikmittelschule (IMS) wird auf das kommende Schuljahr wie geplant mit einer Klasse eröffnet. Die Aufbauarbeiten fanden in Zusammenarbeit mit dem Berufsverband ICT Berufsbildung Zentralschweiz statt.

«Play to Learn» ist das Fachforum für audiovisuelle Medien in der Bildung und gastiert am 1. April in Baden.

Das Schweizerische Netzwerk Gesundheitsfördernder Schulen (SNGS) feiert sein 20jähriges Jubiläum und entwickelt sich zum Schulnetz21 weiter. 

Am 31. Mai findet in Bern die diesjährige Jahrestagung zu educanet² statt. Auf dem Programm stehen Workshops zum Schwerpunkt "Digitale Identität".

In diesem Sommer tritt im Kanton Uri der Lehrplan 21 in Kraft. Für Informationselternabende stellt die Bildungsdirektion einen Kurzfilm zur Verfügung.

Seiten

Tags

BNE
EDK
ICT
LCH
LLV
MAZ
NZZ
Ski
Zug

Haben Sie News?

Möchten Sie eine Neuigkeit auf zebis.ch veröffentlichen? Oder haben Sie einen Fehler entdeckt?

Dann kontaktieren Sie uns unter redaktion@zebis.ch.

Zum Kontaktformular