Direkt zum Inhalt

Sie sind hier

Neuigkeiten aus der Bildungslandschaft

231 Artikel

Die Urner Bildungs- und Kulturdirektion veröffentlicht ein neues Heimatkunde-Lehrmittel. URwegs stellt für die Fachbereiche NMG und RZG Unterrichtsmaterialien zur Verfügung. 

Die Schweizer Pärke präsentieren sich gemeinsam auf einer neuen Website und streichen dabei auch ihre Bildungsangebote für Schulen heraus.

Das Thurgauer Parlament hat mit 62 zu 60 Stimmen knapp entschieden, den Französischunterricht in der Primarschule zu belassen.

3724 Lernende der 6. Primarklasse haben das Übertrittsverfahren abgeschlossen. Die Übertritte ins Niveau A haben auch dieses Schuljahr zugenommen.

Am 9. November laden Betriebe und Unternehmen Mädchen und Knaben der 5. bis 7. Klasse ein, im Rahmen des Zukunftstags einen Beruf kennenzulernen.

Am 10. November findet die Schweizer Erzählnacht statt, das diesjährige Motto lautet: "Mutig, mutig! - Courage! - Coraggio! - Curaschi!".

Was sind Bildungsmedien? Wie werden Bildungsmedien hergestellt? Fragen wie diese erklären die deutschen Lehrmittelverlage auf einem neuen Auftritt.

Der Lehrstellenbarometer vom April 2017 zeigt auf, dass die Situation auf dem Lehrstellenmarkt stabil ist. Für 71'000 Jugendliche, die sich für eine Lehrstelle interessieren, stehen 79'000 Lehrstellen zur Verfügung.

Vom 26. Juni bis 2. Juli 2017 findet im Kanton Luzern zum vierten Mal die Aktionswoche Asyl statt. Gemeinden und Pfarreien bieten Veranstaltungen und Aktivitäten an.

Die Schwyzer Regierung rechnet in ihrer Bildungsstrategie 2025 mit einem deutlichen Schülerrückgang auf der Sekundarstufe I sowie in den Mittel- und Berufsfachschulen. Um diesen Rückgang zu bewältigen, schlägt sie mehrere Offensiven vor.

Das Naturlehrgebiet Buchwald in Ettiswil bietet vom 4. bis 8. September eintägige Workshops rund um die Wildbienen an. Das Angebot richtet sich an die Mittelstufe.

Der Kanton Zug legt einen neuen "Datenschutz-Leitfaden für die gemeindlichen Schulen" vor. Dieser will im Umgang mit Daten von Schülerinnen und Schülern sensibilisieren.

Die Europäische Union legt einen überarbeiteten Referenzrahmen für digitale Kompetenzen vor.

Der Luzerner Verein "tschutti heflti" schreibt für die WM 2018 einen Tauschbilder-Wettbewerb für Kinder und Jugendliche aus.

Die Regierung des Kantons Schwyz will die Anstellungszulassung für Lehrpersonen nicht lockern. 

Im Kanton Luzern ist die von Regierung und Parlament vorgeschlagene Kürzung der Musikschulbeiträge vom Tisch. Das Stimmvolk diese Massnahme mit 67 Prozent verworfen.

Das Obwaldner Stimmvolk spricht sich gegen die Pflicht für Betreuungsangebote an Schulen aus. Die SVP hatte gegen diesen Vorschlag das Referendum ergriffen.

Die Zürcher Fremdspracheninitiative, welche nur noch eine Fremdsprache in der Primarschule wollte, ist gescheitert. 150'725 Zürcherinnen und Zürcher sagten Ja, 233'357 Nein, was einem Nein-Anteil von 61 Prozent entspricht. Die Stimmbeteiligung betrug 44 Prozent.

Die Anzahl der Anmeldungen bleibt an der PH Luzern für das kommende Studienjahr hoch. Für die Regelstudiengänge haben sich über 400 Personen eingeschrieben.

640 Zuger Sechstklässlerinnen und Sechstklässler nehmen bis Ende Juni  an schweizweiten Prüfungen teil. Diese sollen aufzeigen, ob die Jugendlichen die nationalen Bildungsziele in Deutsch und Englisch erreichen.

Seiten

Tags

BNE
EDK
ICT
LCH
LLV
MAZ
NZZ
Ski
Zug

Haben Sie News?

Möchten Sie eine Neuigkeit auf zebis.ch veröffentlichen? Oder haben Sie einen Fehler entdeckt?

Dann kontaktieren Sie uns unter redaktion@zebis.ch.

Zum Kontaktformular