Direkt zum Inhalt

EDK will eine Bildungs-ID umsetzen

Die Bildungs-ID will

Mit einem einzigen Login Zugang zu allen digitalen Lernangeboten erhalten: Diese Idee soll das Projekt FIDES nun aufgleisen.

Das Projekt FIDES (Föderation von Identitätsdiensten für den Bildungsraum Schweiz) hat zum Ziel, digitale Identitätslösungen der Kantone im Bildungsbereich auf einer nationalen Ebene zusammenzuführen. Das soll zu einem Single-Sign-On-System führen, über welches sich Schülerinnen und Schüler, Lehrpersonen und Verwaltungspersonal der Bildungsinstitutionen bei den von ihnen verwendeten Online-Diensten anmelden können. Gleichzeitig will das Projekt auch öffentliche oder private Anbieter, die Online-Dienstleistungen für den Bildungsbereich anbieten, an diese Schnittstelle anschliessen. Die EDK hat ein Detailkonzept für den Aufbau von FIDES genehmigt.

Ausgeführt werden die Projektarbeiten von der Fachagentur educa.ch. Lanciert wurde das FIDES 2015, eine definitive Inbetriebnahme soll 2020 erfolgen. (pd)

Kommentar hinzufügen

Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Teilen

Veröffentlicht am

12.04.2018