Hier kommen die Reime zum Winter
28 Geschichten lassen sich im diesjährigen Adventskalender von zebis entdecken.

Vom 1. bis 24. Dezember präsentiert zebis täglich ein gereimte Wintergeschichte, die von einer Schulklasse entwickelt und produziert wurde.

Die Weihnachtszeit ist eng mit Geschichten, Versen und Reimen verknüpft. Seien es Gedichte, Lieder oder Erzählungen: Überall helfen Reime, Sprache und Wörter in einen Rhythmus zu bringen. Mit der Wiederholung von Lauten, Silben, Wörtern und Satzmustern wird eine besondere Wirkung erzielt. Kinder werden dadurch angeregt, lustvoll mit der Sprache zu spielen.

19 Klassen aus der Deutschschweiz haben Wintergeschichten erfunden und in Reimform umgesetzt. Jeden Tag wartet eine neue Geschichte auf gespitzte Ohren. Viel Spass und eine schöne Adventszeit!

Beteiligte Klassen

1. Dezember Klasse 5h, Baar & Klasse 4b, Birmensdorf
2. Dezember 10. Schuljahr, Sursee
3. Dezember Begabtenförderung TilliT, Freienbach
4. Dezember 5. Klasse, Baar
5. Dezember Sek A3d, Wädenswil
6. Dezember 3.-6-Klasse, Kriechwil& W1/2, Wollerau
7. Dezember Förderplus, Schwyz
8. Dezember Klasse 2A, Adligenswil & Sek 7A Schüpfheim
9. Dezember 2. Primar, Leibstadt
10. Dezember 4. Klasse, Rothrist (Homeschooling)
11. Dezember SEK AB1c, Hochdorf
12. Dezember 3. Klasse, Schattdorf
13. Dezember DaZ Untersiggenthal Förderplus, Schwyz
14. Dezember Klasse 2A, Adligenswil
15. Dezember Klasse 3a, Schattdorf & Klasse 5b, Birmensdorf
16. Dezember Klasse 5h, Baar
17. Dezember Begabtenförderung TilliT, Freienbach
18. Dezember 5. Klasse, Baar
19. Dezember 10. Schuljahr, Sursee
20. Dezember Sek A3d, Wädenswil
21. Dezember Förderplus, Schwyz
22. Dezember Sek 7A Schüpfheim
23. Dezember DaZ Obersiggenthal
24. Dezember Auflösung der Jurierung

 

Unter den eingesandten Kurzhörspielen zeichnet eine Jury fünf Beiträge aus. Insgesamt werden Preise in der Höhe von 150 bis 500 Franken als Zustupf für die Klassenkasse vergeben. Die Bekanntgabe der Jurierung erfolgt am 16. Dezember.

Neuen Kommentar hinzufügen

Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können