zurück

Hohe Anmeldezahlen an den Pädagogischen Hochschulen

Hohe Anmeldezahlen an den Pädagogischen Hochschulen
Die Ausbildungen an der Pädagogischen Hochschule Luzern sind gefragt. (Bild: Daniela Burkart, CC BY)

Die PH Luzern hat die Anmeldungen für den Studienbeginn im Herbst bekannt gegeben: Diese liegen tiefer als im Rekordjahr 2021, blieben aber auf hohem Niveau.

Gemäss den aktuell vorliegenden Zahlen beginnen im Herbst 2022 insgesamt 658 Studierende neu ihre Ausbildung an der PH Luzern. Im Vergleich zum Rekordjahr 2021 (747 Anmeldungen) ist diese Zahl zwar rückläufig, insgesamt bleiben die Studierendenzahlen jedoch auf hohem Niveau, schreibt die PH Luzern in einer Medienmitteilung.

Die grösste Gruppe der neu eintretenden Studierenden belegt den Studiengang Primarstufe (216 Anmeldungen), gefolgt vom Studiengang Schulische Heilpädagogik (182 Anmeldungen). Für den Studiengang Sekundarstufe I liegen 136 Anmeldungen und für den Studiengang Kindergarten/Unterstufe 81 Anmeldungen vor.

Auch die PH Schwyz verzeichnete im Herbst 2021 mit insgesamt 448 Studierenden einen neuen Rekord. Die Zahlen für das kommende Herbstsemster wurden noch nicht veröffentlicht. Das gilt auch für die PH Zug und die PH Wallis. (pd)

Neuen Kommentar hinzufügen

Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können