Direkt zum Inhalt

Sie sind hier

Neuigkeiten aus der Bildungslandschaft

5 Artikel

Die Zentralschweizer Kantone wollen 50 jungen Flüchtlingen Praktika vermitteln. Geleitet wird das Projekt der Integrationsvorlehre vom Kanton Luzern.

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat eine Klage muslimischer Eltern aus Basel abgewiesen. Diese können ihre Tochter nicht aus religiösen Gründen vom Schwimmunterricht zurückhalten. Der LCH ist um diesen Entscheid froh.

Die Stadt Zug eröffnet für Kinder und Jugendliche aus dem Asyl- und Flüchtlingsbereich eine Integrationsklasse. Damit will man die Kinder und Jugendlichen besser auf den Besuch einer Regelklasse vorbereiten.

Die Zahl der 16- bis 25-Jährigen, die in die Schweiz zuwandern, steigt. Die EDK will mit dem Bund über die Finanzierung von Integration und Schulung von spät zugewanderten Jugendlichen verhandeln.

Die Kantone Luzern und Thurgau sind nicht mehr bereit, in jedem Fall die Zusatzkosten für den Deutschunterricht für fremdsprachige Schülerinnen und Schüler zu tragen.

Stichworte

App
BFS
BKZ
BNE
EDK
ICT
LCH
LLV
MAZ
NZZ
OER
Ski
Zug

Haben Sie News?

Möchten Sie eine Neuigkeit auf zebis.ch veröffentlichen? Oder haben Sie einen Fehler entdeckt?

Dann kontaktieren Sie uns unter redaktion@zebis.ch.

Zum Kontaktformular