Direkt zum Inhalt

Sie sind hier

Neuigkeiten aus der Bildungslandschaft

47 Artikel

Das Natur-Museum und das Historische Museum des Kantons Luzern sollen künftig als "Luzerner Museum für Natur und Gesellschaft" auftreten. Die Ausstellungsfläche wird halbiert, das Budget wird von 3,8 auf 2,8 Millionen Franken gekürzt.

Der Kanton Luzern reformiert die Finanzierung der Volksschule. Statt wie bisher 25% soll der Kanton neu 50% der Volksschulkosten tragen. Im Gegenzug müssten die Gemeinden im Sozialbereich mehr bezahlen und auf Steuern verzichten.

Entdecke.lu präsentiert Unterrichtsmaterialien für den 2. und 3. Zyklus im Fachbereich NMG mit dem Schwerpunkt Kanton Luzern. 

Die Luzerner Volksinitiative "Für eine hohe Bildungsqualität im Kanton Luzern"  wurde mit einem Nein-Anteil von 69.4% abgelehnt.

Der Kanton Luzern hat seine Empfehlungen zu Klassenchats in der Volksschule angepasst. Und auch zum unentgeltlichen Unterricht liegt eine neue Weisung vor.

Der Verbandsrat des LLV hat einen Nachfolger für die zurücktretende Annamarie Bürkli gewählt.

Primarschulklassen mit mehr als 40 Prozent fremdsprachigen Kindern erhalten im Kanton Luzern ab dem kommenden Schuljahr eine zusätzliche Lektion Fremdsprachenunterricht.

Die Schule Kriens will in der Primarschule auf Hausaufgaben verzichten. An ihre Stelle tritt eine "obligatorische Lernzeit" während des Unterrichts.

Dem Luzerner Kantonsrat  geht die Initiative „Für eine hohe Bildungsqualität im Kanton Luzern" zu weit, er stellt sich mit 85 zu 23 Stimmen gegen das Begehren.

Die für Bildung zuständige Kommssion des Luzerner Parlaments stellt sich gegen die Volksinitiative "Für eine hohe Bildungsqualität".

Der Kanton Luzern kündigt an, die Unterrichtsbefugnis der Lehrerinnen und Lehrer künftig regelmässig und genauer als bis anhin zu kontrollieren.

Der Luzerner Kantonsrat will das Fach Hauswirtschaft im 9. Schuljahr weiterhin als Wahlpflichtfach führen. Dies nur ein Jahr, nachdem eine andere Wochenstundentafel zum Lehrplan 21 verabschiedet wurde.

Im kommenden Schuljahr braucht der Grossteil der neuen Lehrlinge Notebooks für den Unterricht. Grund dafür ist die «Bring Your Own Device»-Strategie.

Der Luzerner Regierungsrat hat eine neue Wochenstundentafel für das Untergymnasium verabschiedet. Diese gilt ab Schuljahr 2019/20 und soll den Anschluss der Volksschule und des Lehrplans 21 an die Kantonsschule gewährleisten.

Der Luzerner Lehrerinnen- und Lehrerverband LLV sucht eine Nachfolge für die abtretende Präsidentin Annamarie Bürkli. Im Fokus stehen Lehrpersonen des Kantons Luzern.

Der Kanton Luzern lehnt die Volksinitiative "Eine Fremdsprache auf der Primarstufe", die von Vertretern verschiedener Parteien, Lehrpersonen und Unternehmern lanciert worden war, mit knapp 58% ab.

Im Falle einer Annahme der Fremdsprachen-Initiative im Kanton Luzern würde Französisch als erste Fremdsprache in der Primarschule belassen.

Mit dem heute beginnenden Schuljahr wird an den Primarschulen der Innerschweiz der Lehrplan 21 eingeführt. Zugleich öffnet in Luzern die Informatikmittelschule erstmals ihre Tore. 

2016 waren erstmals über 2000 Studierende für eine Ausbildung an der PH Luzern eingeschrieben. Dank neuer Studiengänge soll diese Zahl weiter ansteigen.

Der Luzerner Regierungsrat will die Pädagogische Hochschule Luzern auf dem Campus der Hochschule für Technik und Architektur platzieren.

Seiten

Stichworte

App
BFS
BKZ
BNE
EDK
ICT
LCH
LLV
MAZ
NZZ
OER
Ski
Zug

Haben Sie News?

Möchten Sie eine Neuigkeit auf zebis.ch veröffentlichen? Oder haben Sie einen Fehler entdeckt?

Dann kontaktieren Sie uns unter redaktion@zebis.ch.

Zum Kontaktformular