Informatik als Escape-Spiel
Unter Zeitdruck Rätsel lösen: Jugendliche müssen ihr Informatik-Know-how beweisen. (Bild: PH Schwyz)

Ein neues Escape-Spiel fordert die Informatikkenntnisse von Schülerinnen und Schülern heraus. Ab Februar ist das Spiel an der PH Luzern zugänglich, ab Herbst 2022 soll es im Verkehrshaus starten.

Das Escape-Spiel «Informatik enträtselt! – Educational Escape Room Computer Science» richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Oberstufe. In Gruppen müssen die Jugendlichen in einem realen, präparierten Raum innerhalb einer Stunde eine Mission erfüllen und dabei multimediale Zusammenhänge erkennen und ihr Informatikwissen anwenden.

Parallele Handlungen, verschiedene Rätsel und die Zeitbeschränkung fördern gleichzeitig überfachliche Kompetenzen. Die Umsetzung des Spiels erleichtert den Erwerb, die Anwendung und Vertiefung von Informatikkompetenzen, wie sie im Lehrplan 21 beschrieben sind. Verantwortlich für das Projekt ist die an der PH Schwyz angegliederte Stiftungsprofessur Informatikdidaktik.

Spielstart im Februar in der Lernwerkstatt, ab Herbst im Verkehrshaus Luzern

Im November wurde das Spiel an den involvierten Partnerschulen Sek eins Höfe, Pfäffikon (SZ) und Kriens getestet und optimiert. Aktuell wird es in der Lernwerkstatt der Pädagogischen Hochschule Luzern erprobt und weiterentwickelt, um dann im Februar 2022 offiziell zu starten. Ab Herbst 2022 soll es im Luzerner Verkehrshaus der Schweiz für interessierte Schulen zur Verfügung stehen. (pd)

Neuen Kommentar hinzufügen

Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können