Direkt zum Inhalt

Medien und Informatik als Fach in der Mittelstufe

Urner Lehrpersonen sollen sich auf drei Kanälen weiterbilden, um den Modullehrplan "Medien und Informatik" umzusetzen. (Abbildung: ur.ch)

Der Kanton Uri will Medien und Informatik in der 5. und 6.Klasse in einem Fach unterrichten lassen. In einer Vernehmlassung ist diese Idee auf positives Echo gestossen.

Digitale Hilfsmittel sind im Alltag wichtiger als je zuvor. Die Volksschule hat den Auftrag, die Schülerinnen und Schüler auch auf diesen Lebensbereich vorzubereiten und einen zweckmässigen und verantwortungsvollen Umgang mit den neuen Medien aufzuzeigen. Der Erziehungsrat des Kantons Uri will deshalb die Stundentafel in der 5. und 6. Klasse von 29 auf 30 Wochenlektionen erhöhen und eine Lektion für das Fach "Medien und Informatik" schaffen.

Dazu ist in den vergangenen Monaten eine Vernehmlassung durchgeführt und nun ausgewertet worden. Dabei zeigt sich: Eine deutliche Mehrheit stimmt der vom Erziehungsrat vorgeschlagenen Umsetzung des Modullehrplans Medien und Informatik zu. Aufgrund der Vernehmlassung hat der Erziehungsrat nun beschlossen, dass ab dem Schuljahr 2019/20 in der 5. und 6. Klasse definitiv je eine Wochenlektion für Medien und Informatik in der Stundentafel vorzusehen ist. Die Stundentafel wird entsprechend aufgestockt. Die offenen Fragen zur Nachqualifikation der Lehrpersonen werden in einem Weiterbildungskonzept geklärt, das in den nächsten Monaten fertiggestellt wird.

Zugleich hat die Bildungs- und Kulturdirektion den Bericht zur Volksschule über das Schuljahr 2016/17 publiziert. Der Bericht gibt in acht Kapiteln Auskunft über alle wesentlichen Bereiche der Urner Volksschule. Im Schuljahr 2016/17 sind die Gesamtschülerzahlen in Uri wieder leicht gesunken, nachdem sie aufgrund der Einführung des Kindergartenobligatoriums (ein Jahr) und der Angebotspflicht des Zweijahreskindergartens in der Vorjahresperiode leicht angestiegen waren. Gleichzeitig blieb die Anzahl Abteilungen unverändert. (pd)

Kommentar hinzufügen

Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Teilen

Veröffentlicht am

29.12.2017