Obwalden passt Bildungsgesetz an
Das Bildungsgesetz soll sich an die heutige Schulrealität anpassen und den Schulen Entwicklungsperspektiven aufzuzeigen. (Foto: ow.ch)

Flächendeckende Basisstufe, frühe Sprachförderung, schulergäzende Tagesstrukturen: Der Obwaldner Regierungsrat legt seinen Entwurf des revidierten Bildungsgesetzes vor.

Das Bildungs- und Kulturdepartement hat in den vergangenen zwei Jahren die Bildungsgesetzgebung überprüft und Anpassungsvorschläge erarbeitet. Zentrale Revisionspunkte sind die Einführung einer frühen Sprachförderung für Kinder mit unzureichenden Deutschkenntnisse, die flächendeckende Ermöglichung der Basisstufe, die Gewährung des Zugangs zu einem pädagogischen Medienzentrum für die Lehrpersonen, die Forschungsförderung, die finanzielle Beteiligung des Kantons bei den schulergänzenden Tagesstrukturen und der kostenlose Besuch von Weiterbildungen für Lehrpersonen.

Neben diesen inhaltlichen Aktualisierungen und Änderungen werden verschiedene terminologische Anpassungen im Gesetzestext vorgeschlagen. So soll beispielsweise der Begriff "Erziehungsberechtigte" neu "Eltern bzw. Erziehungsberechtigte" lauten.

Kosten verschieben sich zum Kanton

"Mit den vorgeschlagenen Anpassungen der Bildungsgesetzgebung können wir das bewährte, bald zwanzigjährige Bildungsgesetz aktualisieren und sinnvoll weiterentwickeln", sagt Landstatthalter und Bildungsdirektor Christian Schäli. Die vorgeschlagenen Anpassungen führen beim Kanton zu erwarteten Mehrkosten von rund 540'000 Franken. Die Einwohnergemeinden werden hingegen um rund 30'000 Franken entlastet. Grund für diese Kostenverschiebung ist primär die vom Kantonsrat geforderte Unterstützung der Einwohnergemeinden durch den Kanton bei den schulergänzenden Tagesstrukturen.

Der Entwurf des neuen Bildungsgesetzes geht nun in die Vernehmlassung, diese dauert bis am 15. August. Anschliessend verabschiedet der Regierungsrat die Botschaft zuhanden des Kantonsrats. Am 29. April findet im Mehrzwecksaal der Kantonsschule Obwalden eine öffentliche Veranstaltung zur Eröffnung der Vernehmlassung statt, an der die Vorlage erläutert und Fragen geklärt werden. (pd)

Neuen Kommentar hinzufügen

Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können