Direkt zum Inhalt

Open Education Days: Tagung in Bern

Welche Open-Source-Entwicklungen eignen sich für den Unterricht? Diese Frage steht an den Open Education Days im Fokus.

Am Samstag, 6. April findet der diesjährige Open Education Day an der PH Bern statt. Die Tagung bietet Referate und Workshops zu Themen an, die sich mit Schule, Bildung und Open Source auseinandersetzen. Der Besuch der Tagung ist kostenlos, eine Anmeldung ist bis am 22. März möglich.

 

Vorträge am Morgen (im Plenum):

9:20    Base4kids 2 Diego Stäheli, Abraxas Informatik AG und David Grolimund, Schulamt Bern

9:40    Nextcloud als sichere Kollaborations- und Kommunikations-Plattform Frank Karlitschek, Nextcloud

10:00  BYOD Prüfungsumgebung Anwendungsbeispiele Ronny Standtke, PH FHNW

10:20  Scratch & Friends - Dialektologie visueller block-basierter Programmiersprachen Bernhard Suter

 

Workshops Vormittag (finden parallel statt):

 

Workshops Nachmittag (finden parallel statt):

 

Vorträge am Nachmittag (im Plenum):

15:50  Open Educational Resources Ricarda  Reimer

16:10  Fazit, Anregungen und Ideen aus 4 Jahren Schule mit Open Source und Digitalisierung Thore Sommer

16:15  MINTware: MINT & ENERGIE mit dem SolarExperimentierhaus Lutz Eichelkraut, Ecodata Schweiz GmbH

16:20  Moodle Plugin StudentQuiz - Schüler erstellen ihren eigenen Fragen-Pool Frank Koch, Hochschule Rapperswil

16:25  Faircomputer - Für SchülerInnen und Studierende Marcus Möller, Faircomputer

16:30  ICT Scouts/Campus Rolf Schaub, ICT Scouts/Campus

16:35  CS First, Scratch-Lernumgebung von Google Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit

 

Kommentar hinzufügen

Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Teilen

Veröffentlicht am

06.03.2019