zurück

Schulen im Austausch - über Sprachgrenzen hinweg

Movetia match@move

Die Schweizerische Stiftung für die Förderung von Austausch und Mobilität "Movetia" wurde im März 2016 von verschiedenen Bundesämtern gegründet.

Lehrpersonen und Schulleitungen erhalten über das Förderprogramm „Schulen im Austausch“ von Movetia Unterstützung für ihre Austausch- und Mobilitätsprojekte.

Das Förderprogramm "Schulen im Austausch" stellt finanzielle Unterstützung für nationale Austausch- und Mobilitätsprojekte bereit. Ziel des Programms ist es, die Kontakte zwischen Bildungseinrichtungen und deren Mitarbeitenden zu vertiefen sowie den Austausch von Unterrichtspraktiken, den Innovationstransfer und die Vertiefung der Sprachkompetenzen zu ermöglichen.

Welche Aktivitäten werden unterstützt?

Folgende Aktivitäten werden unterstützt:

  • Unterrichtshospitationen: Eine Person oder eine Gruppe lernen in einer Partnerinstitution eine oder mehrere Best Practices kennen.
  • Lehrtätigkeiten: Eine Lehrperson unterrichtet für eine festgelegte Zeit in einer anderen Bildungseinrichtung.

Eine Aktivität kann zwei Tage bis maximal drei aufeinanderfolgende Wochen dauern (19 Tage, einschliesslich Wochenenden in der Mitte).

Ein Projekt kann mehrere Aktivitäten beinhalten, die nacheinander oder gleichzeitig laufen. Diese können einseitig oder reziprok für zwei oder mehrere Bildungseinrichtungen organisiert sein. An geplanten Aktivitäten können mehrere Personen einzeln oder als Gruppe teilnehmen.

Wer kann teilnehmen?

Teilnahmeberechtigt sind Lehrpersonen und Schulleiter/innen von Bildungseinrichtungen in der Schweiz (öffentliche und private Schulen) sowie von Schweizer Schulen im Ausland.

Wer kann Förderbeiträge beantragen?

Teilnahmeberechtigt sind Bildungseinrichtungen in der Schweiz (öffentliche und private Schulen) sowie Schweizer Schulen im Ausland, von der obligatorischen Schule bis zur Sekundarstufe II (gymnasiale Maturitätsschulen, Fachmittelschulen, Berufsfachschulen).

Neuen Kommentar hinzufügen

Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können