Direkt zum Inhalt

Stellwerk: Luzern vergleicht Klassen

Luzern analysiert die Resultate des Stellwerktests, zum Beispiel die Veräderung über mehrere Jahre. (Bild: www.lu.ch)

Der Kanton Luzern wertet die Resultate des Stellwerktests aus. Entsprechen die Leistungen einer Klasse nicht dem Durchschnitt, verlangt er von den Schule Massnahmen.

Der Kanton Luzern setzt den Stellwerktest als standardisiertes Testsystem im 8. und 9. Schuljahr ein. Die Tests sind obligatorisch. In einem Artikel der Luzerner Zeitung äussern Lehrpersonen ihre Skepsis zum Vorgehen des Kantons. Die Ergebnisse des Stellwerktests werden zwar seit Jahren ausgewertet und publiziert. Neu erhalten die Schulleitungen nun die Ergebnisse für ihre Schule aufbereitet. Die Dienststelle für Volksschulbildung (DVS) fordert die Schulleitungen auf, auf Basis der Resultate Schlussfolgerungen zu ziehen. Weicht eine Klasse mehr als 10 Prozent vom kantonalen Durchschnitt ab, ist die Schulleitung verpflichtet, Massnahmen einzuleiten. Dies ist laut DVS bei rund zehn von 179 Klassen der Fall. (pd)

Kommentar hinzufügen

Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Teilen

Veröffentlicht am

04.02.2019