zurück

Was hat Kunst mit Algorithmen zu tun?

Was hat Kunst mit Algorithmen zu tun?
Die Programmiersprache Scratch ermöglicht einen niederschwelligen Einstieg in die Informatik. (Bild: scratch.mit.edu)

Unter dem Motto «Kreative Algorithmen» veranstaltet die PH Schwyz den diesjährigen Scratch-Wettbewerb. Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I sowie der 5. und 6. Primarklasse setzen sich mit Kunst und Programmierung auseinander.

Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr mit über 1'300 Teilnehmenden aus 53 Schulen organisiert die PH Schwyz auch 2024 eine Scratch-Challenge. Schülerinnen und Schüler arbeiten in Zweiergruppen mit der Programmierumgebung Scratch und entwickeln eigene, digitale Kunstwerke. Dabei wenden sie ihre Programmierkenntnisse an.

Lehrpersonen erhalten didaktisch aufbereitete Unterrichtsmaterialien, um das Projekt im Unterricht selbstständig durchzuführen – unabhängig von Scratch-Kenntnissen. Darüber hinaus stehen Mitarbeitenden der Informatikdidaktik der PH Schwyz beratend zur Seite. Die besten Projekte werden prämiert und alle Teilnehmenden erhalten ein Zertifikat. Die Scratch-Challenge findet vom 6. Mai bis 14. Juni statt, Anmeldeschluss für die Teilnahme ist der 26. April. (pd)

Neuen Kommentar hinzufügen

Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können