Direkt zum Inhalt

"Wild auf Wald" im Naturmuseum

Gerade im Wald lässt sich der Wechsel der Jahreszeiten intensiv verfolgen (Bild: waldschweiz.ch).

Die vom Aargauer Naturama entwickelte Ausstellung zum Wald gastiert ab Mai im Luzerner Naturmuseum. Für Schulen stehen Zusatzmaterialien zur Verfügung. 

Er ist Ort der Sehnsucht und der Phantasie, zugleich Existenzgrundlage, Holz- und Energielieferant. Der Wald ist ein Multitalent: Er bietet Lebensraum für Pflanzen und Tiere, bindet Kohlenstoff, speichert und reinigt Wasser, schützt vor Erosion und Lawinen, prägt die Landschaft und damit auch uns Menschen.

Die Ausstellung "Wild auf Wald" begleitet den Wald vom einzelnen Keimling bis zum Baum-Methusalem und lädt ein zum Streifzug durch die vertraute und gleichzeitig unbekannte Welt des Waldes. "Wachstum – Baum – Wald – Zeit" sind die Themen der Ausstellung. Raumhohe, stabile Kartonbäume stellen einen künstlichen Wald dar. Dahinter, davor, dazwischen verbergen sich echte Exponate. Kurz gehaltene Ausstellungstexte führen in die Themen ein und beschreiben jedes Objekt. Zusätzliche Informationen finden sich in thematischen Perspektiven-Heften («Entdeckend unterwegs», «Forschend unterwegs», «Kulturell unterwegs») oder im zugehörigen Ausstellungsführer.

Die Vernissage findet am Dienstag, 16. Mai statt. Die Ausstellung läuft bis am 29. Oktober. 

Kommentar hinzufügen

Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Teilen

Veröffentlicht am

10.04.2017