Direkt zum Inhalt

Wo die religiöse Vielfalt aufscheint

Ab Herbst 2018 ist geplant, auch in der Zentralschweiz Stationen anzubieten. (Bild: enroute.ch)

Das Schulprojekt "Dialogue en Route" verknüpft religiöse Stätten der Schweiz zu thematische Routen, die man mit Schulklassen nutzen kann.

Um interkulturelle und interreligiöse Kompetenzen von Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu fördern, dokumentiert "Dialouge en Route" an ausgewählten religiösen und kulturellen Stätten und auf thematischen Routen die religiöse und kulturelle Vielfalt der Schweiz. Schulklassen können Angebote buchen und werden vor Ort von Gleichaltrigen begleitet. So erhalten sie einen altersgerechten Einblick in die religiöse Praxis und sammeln Erfahrung mit einer anderen Lebenswelt. "Dialouge en Route" stellt auch didaktisches Begleitmaterial für die Sek I und II zur Verfügung, dieses kann kostenpflichtig heruntergeladen werden. (pd)

Kommentar hinzufügen

Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Teilen

Veröffentlicht am

29.11.2017