Direkt zum Inhalt

Die ausgewählten Fotografien der mexikanischen Fotografinnen Graciela Iturbide und Flor Garduño dienen als Ausgangspunkt und Inspiration für Schmuckentwürfe – geleitet von der Stimmung, den Menschen und Objekten, den Materialien, Texturen, Linien und Formen, vom Sichtbaren und vom Verborgenen, von der dazu gefundenen Geschichte.

aus: Werkspuren Heft 2 / Jahrgang 2016

Kommentar hinzufügen

Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Erfasser/in dieses Eintrags

Partner

Autor/innen

Mona Huber

Erstellt

14.03.2017

Aktualisiert

14.03.2017

Seitenaufrufe

Seitenaufrufe: 75