zurück

Aus zwei Blickwinkeln fotografieren, Hund und Herrchen

Gestalterische Mittel der Fotografie ausprobieren und vergleichen

Arbeitsauftrag / Thema

Herr und Hund (aus zwei Blickwinkeln fotografieren / Vergleich gestaltete und nicht gestaltete Fotografie)

Einstieg

Herr und Hund gehen spazieren und schauen sich die Gegend an

Ablauf

Die Schülerinnen und Schüler gehen zu zweit los. Der Herr sucht sich ein Motiv und überlegt sich genau den Ausschnitt, den er fotografieren will. Der Hund fotografiert zeitgleich auf Hundehöhe, ohne durch den Sucher zu sehen. So entsteht jeweils ein gestaltetes und ein nicht gestaltetes Foto.

Technische Hinweise

Digitalkameras ermöglichen eine unmittelbare Auswertung. Ansonsten kann man auch Einwegkameras einsetzen.

Auswertung

Wie sind Ausschnitt, Blickwinkel und Motiv auf den Fotos des Herrn gewählt? Wie sind die Qualitätsunterschiede in diesen Bereichen zu den zufälligen Hundebildern?

Weitere Möglichkeiten

Herr und Hund analog als Videosequenz drehen und analysieren

Zyklus/Klasse
Formaler Typ
Schwierigkeitsgrad
Leicht
Technische Anforderungen

Umgang mit Fotokamera

Lehrplanbezug
Gestalten > Bildnerisches Gestalten > Wahrnehmung und Kommunikation > Wahrnehmung und Reflexion > Die Schülerinnen und Schüler können ästhetische Urteile bilden und begründen.
Gestalten > Bildnerisches Gestalten > Prozesse und Produkte > Bildnerische Verfahren und kunstorientierte Methoden
Gestalten > Bildnerisches Gestalten > Kontexte und Orientierung > Kultur und Geschichte > Die Schülerinnen und Schüler können Kunstwerke aus verschiedenen Kulturen und Zeiten sowie Bilder aus dem Alltag lesen, einordnen und vergleichen.
Bewertung
Noch keine Bewertungen vorhanden

Neuen Kommentar hinzufügen

Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können