Direkt zum Inhalt

Badetuch in Tasche versorgen oder integrieren

Ziele:

Die Schülerinnen und Schüler

  • können ihre eigenen Bedürfnisse und Anforderungen an einen Beachbag analysieren
  • können sich eigene Ziele setzen
  • können eigene Ideen im Zusammenhang von Funktion und Material entwickeln
  • setzen sich mit dem Gestaltungsthema Muscheln auseinander und erproben Verzierungsverfahren dazu
  • können Schnittmuster entwickeln und überprüfen
  • können ihr eigenes Produkt planen, erproben und umsetzen

Aufgabenstellung:

Entwickle eine Strand- oder Badetasche zum Mitnehmen und Versorgen deiner Gegenstände. Das Badetuch oder die Strandmatte muss in der Tasche fest integriert sein. Wähle welche Gegenstände du mitnimmst und wie diese in die Tasche verpackt werden. Die Tasche soll dir helfen, deine Utensilien sicher versorgt zu wissen, wenn du im Wasser oder am Spielen bist.

Du gestaltest die Tasche zum Thema Muscheln.

Anhand des Arbeitsprotokolls planst du deine Arbeit.

Du reflektierst deinen Arbeitsprozess und das entstandene Produkt nach vorgegebenen Kriterien.

Bedingungen

  • Die Grösse des Beachbags ist wählbar, das Badetuch oder die Strandmatte muss jedoch darin versorgt werden. Das gekaufte Badetuch soll als solches benutzt werden können und es muss waschbar sein.
  • Weitere Materialien sollen sinnvoll dazu eingesetzt werden.
  • Die Utensilien sollen durch mindestens 1 Tasche mit passendem Verschluss sinnvoll verräumt werden.
  • Die Tasche muss gut tragbar sein.
  • Das Thema Muscheln muss als Gestaltungselement umgesetzt werden.

Kriterien

  • Die Form entspricht dem geplanten Verwendungszweck.
  • Die Form lässt sich aus Textilmaterial herstellen.
  • Die  Utensilien sind sinnvoll verräumt.
  • Das Frottétuch ist in der Tasche integriert. Die Funktionalität des Frottétuches ist gewährleistet (darauf liegen, sich abtrocknen)
  • Mindestens das Frottétuch ist waschbar.
  • Die Verzierung zum Gestaltungsthema Muscheln ist wirkungsvoll.
  • Der Beachbag ist sorgfältig verarbeitet. 

Mögliches Vorgehen

siehe Verlaufsplanung im Anhang

Material

  • Papier, Schnittmusterpapier
  • Badetuch
  • Zusatzstoffe
  • Verschluss- und Trägermaterialien
  • Verzierungsmaterialien

Verfahren

  • Schnittmuster herstellen
  • Zuschneiden
  • Verarbeitungen von Randabschlüssen, Verschlüssen, Eckbildungen
  • Stoffverzierendes Verfahren: z.B. Stempel- und Schablonendruck, Applikation,
  • Kordelapplikation, Maschinensticken

Literatur

  • fadenflip 1
  • fadenflip 2

Kommentar hinzufügen

Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Erfasser/in dieses Eintrags

Autor/innen

Brigitte Petermann, Renate Theiler, Sandra Rust

Erstellt

01.09.2015

Aktualisiert

08.02.2016

Seitenaufrufe

Seitenaufrufe: 319