zurück

CLIL-Modul: Selfies - real or fake?

Der Lehrplan 21 schlägt vor, vermehrt bilinguale oder immersive Sequenzen - auch bekannt als CLIL - zusätzlich zum Fremdsprachenunterricht umzusetzen. Verschiedene Untersuchungen zeigen, dass sich CLIL (Content and Language Integrated Learning) mit Sprachanfängern der Primarstufe besonders gut mit dem hoch visualisierten, handlungsorientiertem Fach BG umsetzen lässt.

Die von Studierenden der PH Zürich entwickelte Unterrichtseinheit namens 'Selfies - real or fake?' beschreibt im Detail, wie die beiden Fächer Englisch und BG aufgabenorientiert mit Primarschulkindern der 4.-6. Klasse während rund drei Wochen integriert unterrichtet werden können. 

Bild: Ambra75Mostra di Frida Kahlo al Mudec di Milano 3 maggio 2018 (12), Zuschnitt, CC BY-SA 4.0

 

Zyklus/Klasse
Formaler Typ
Art der Anwendung
Tags
Lehrplanbezug
Gestalten > Bildnerisches Gestalten
Sprachen > Englisch
Bewertung
0
Noch keine Bewertungen vorhanden
Anmelden oder Registrieren, um eine Bewertung vorzunehmen.

Neuen Kommentar hinzufügen

Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können