Die Schülerinnen und Schüler lernen die Körperproportionen kennen und entwickeln eine Drahtfigur. Es geht dabei um die Beachtung der plastischen Darstellung und der Proportionen. Zuerst zeichnerisch durch Beobachtungen der Mitschüler/innen, dann plastisch mit dem Material Draht.

Thema: Was?

Die Entwicklung einer Drahtfigur mit Beachtung der Körperproportionen. Die Figur nimmt eine für die Lieblingsbeschäftigung des Lernenden typische Pose ein. Durch den zeichnerischen Zugang erfolgt ein Übergang vom Zweidimensionalen ins Dreidimensionale. In einem weiteren Schritt können mit den Figuren Redewendungen bildlich dargestellt werden.

Bildsprache / Verfahren: Wie?

  • Prozesse initiieren: innere Bilder hervorrufen, beobachten, ertasten, vergleichen, erarbeiten
  • Figur entwickeln: Beobachten, skizzieren, anpassen
  • Figur modellieren: Draht kennenlernen, Zeitungsgerüst bauen und mit Draht umwickeln, verschiedene Bewegungen ausprobieren

Bildnerische Materialien / Werkzeuge: Womit?

  • Bleistift, Kohle, Kugelschreiber, Filzstift
  • Zeitung, Draht

Wie könnte es weitergehen?

Weiterführend könnten Redewendungen bildlich dargestellt werden, wofür sich eine Anknüpfung an die Thematik im Fachbereich Deutsch anbietet / bei Bedarf können die Figuren auch ausgebrannt werden, sodass die Zeitung verschwindet und die reinen Drahtfiguren übrigbleiben.

Zyklus/Klasse
Formaler Typ
Art der Anwendung
Lernzeit
Eine bis fünf Lektionen
Lehrplanbezug
Gestalten > Bildnerisches Gestalten > Wahrnehmung und Kommunikation > Wahrnehmung und Reflexion > Die Schülerinnen und Schüler können Bilder wahrnehmen, beobachten und darüber reflektieren. > Aufmerksam beobachten > können ihre Empfindungen und Erkenntnisse beschreiben und vergleichen.
Grundanspruch
Gestalten > Bildnerisches Gestalten > Wahrnehmung und Kommunikation > Präsentation und Dokumentation > Die Schülerinnen und Schüler können bildnerische Prozesse und Produkte dokumentieren, präsentieren und darüber kommunizieren. > Präsentieren und Kommunizieren > können mit Fachbegriffen ihre Prozesse und Produkte kommentieren und diskutieren.
Grundanspruch
Gestalten > Bildnerisches Gestalten > Prozesse und Produkte > Bildnerischer Prozess > Die Schülerinnen und Schüler können eigenständig bildnerische Prozesse alleine oder in Gruppen realisieren und ihre Bildsprache erweitern. > Sammeln und Ordnen, Experimentieren > können in Spiel und Experiment Unbekanntes zulassen, Besonderheiten und Zusammenhänge entdecken und ihre Bildsprache differenzieren.
Gestalten > Bildnerisches Gestalten > Prozesse und Produkte > Bildnerische Verfahren und kunstorientierte Methoden > Die Schülerinnen und Schüler können die Wirkung bildnerischer Verfahren untersuchen und für ihre Bildidee nutzen. > Modellieren, Bauen, Konstruieren > können durch Abformen und Nachformen modellieren (z.B. Figur und Objekt) und durch Biegen, Kleben und Schnüren bauen und konstruieren.
Gestalten > Bildnerisches Gestalten > Prozesse und Produkte > Bildnerische Verfahren und kunstorientierte Methoden > Die Schülerinnen und Schüler können kunstorientierte Methoden anwenden. > Kunstorientierte Methoden > können durch Abbilden, Verfremden, Umgestalten und Schichten Darstellungsmöglichkeiten erproben und anwenden.
Grundanspruch
Gestalten > Bildnerisches Gestalten > Prozesse und Produkte > Materialien und Werkzeuge > Die Schülerinnen und Schüler können Eigenschaften und Wirkungen von Materialien und Werkzeugen erproben und im bildnerischen Prozess einsetzen. > Grafische, malerische Materialien und Bildträger > können Naturfarben, Naturmaterialien und Kohle zeichnerisch und malerisch erproben und einsetzen.
Gestalten > Bildnerisches Gestalten > Prozesse und Produkte > Materialien und Werkzeuge > Die Schülerinnen und Schüler können Eigenschaften und Wirkungen von Materialien und Werkzeugen erproben und im bildnerischen Prozess einsetzen. > Plastische, konstruktive Materialien > können Materialien plastisch erproben und für eine räumliche Darstellung einsetzen (z.B. Porenbeton, Wachs, Offsetplatte).
Gestalten > Bildnerisches Gestalten > Kontexte und Orientierung > Kunst- und Bildverständnis > Die Schülerinnen und Schüler können Wirkung und Funktion von Kunstwerken und Bildern erkennen. > Bildwirkung > können Kunstwerke und Bilder in Bezug auf Darstellungsabsicht und Bildwirkung analysieren (z.B. Stilepochen, Trends, Schönheitsideale).
Grundanspruch
Bewertung
4
Durchschnitt: 4 (1 Bewertung)
Anmelden oder Registrieren, um eine Bewertung vorzunehmen.

Neuen Kommentar hinzufügen

Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können