Direkt zum Inhalt

Die Hafenstadt Pozzallo ist einer von vier Flüchtlings-Hotspots in Sizilien. Im örtlichen Aufnahmezentrum werden die Menschen versorgt und registriert. Gleichzeitig wird dort über die Zukunft der Flüchtlinge entschieden.

Wenn die Flüchtlinge in Pozzallo ankommen, werden sie als erstes in das Erstaufnahmezentrum nahe des Hafens gebracht. Dort werden sie medizinisch versorgt und erhalten frische Kleidung und Nahrung. Ausserdem werden dort alle Flüchtlinge von Mitarbeitern des Zentrums registriert.

Von ihrer Flucht tragen die Migrantinnen und Migranten nebst körperlichen oftmals auch seelische Verletzungen davon. Die Ereignisse im Heimatland und die gefährliche Überreise sind für viele von ihnen traumatisierend.

Kommentar hinzufügen

Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Erfasser/in dieses Eintrags

Erstellt

05.11.2018

Aktualisiert

05.11.2018

Seitenaufrufe

Seitenaufrufe: 59