Mit Licht und Materialien projizierbare Bilder entwickeln

Arbeitsauftrag / Thema

Gestaltet ein Stück Hellraumprojektorfolie (ca. 8 x 8cm) mit Folienschreibern und projiziert das Bild anschliessend auf euer Gesicht.

Einstieg

Die gestalterische Wirkung von bemalter Projektorfolie im Gegensatz zur Projektion an der Wand untersuchen.

Ablauf

Ein kleines Stück Folie mit Folienschreibern gestalten im Hinblick auf die Projektion auf das Gesicht. Es gilt zu beachten, dass auf diese Weise auch die Zähne und die Augen farbig werden, was neue gestalterische Möglichkeiten eröffnet.

Technische Hinweise

Die Resultate dürfen nicht mit Blitzlicht fotografiert werden, da sonst der Effekt der projizierten Farbe fast vollständig verschwindet.

Auswertung

Wie wirkt das farbige Gesicht? Könnte ich das Gesicht auch mit Schminke so einfärben?

Weitere Möglichkeiten

Projektionen auf den ganzen Körper (helle Kleidung), Personengruppen oder Gebäude erstellen

Formaler Typ
Art der Anwendung
Lernzeit
Eine bis fünf Lektionen
Lehrplanbezug
Gestalten > Bildnerisches Gestalten > Prozesse und Produkte > Bildnerische Verfahren und kunstorientierte Methoden > Die Schülerinnen und Schüler können die Wirkung bildnerischer Verfahren untersuchen und für ihre Bildidee nutzen. > Spielen, Agieren, Inszenieren > können den eigenen Körper, Objekte, Figuren und Räume inszenieren (z.B. Tableau vivant, Masken, Bildräume mit farbigem Licht, Schattenspiel).
Grundanspruch
Gestalten > Bildnerisches Gestalten > Prozesse und Produkte > Bildnerische Verfahren und kunstorientierte Methoden > Die Schülerinnen und Schüler können die Wirkung bildnerischer Verfahren untersuchen und für ihre Bildidee nutzen. > Fotografieren, Filmen > können ausgewählte Situationen fotografisch festhalten.
Grundanspruch
Bewertung
Noch keine Bewertungen vorhanden

Neuen Kommentar hinzufügen

Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können