Direkt zum Inhalt

Noch bis in die 80er Jahre wurde der ganze Abfall in der Schweiz auf Deponien gelagert. Heute wird vieles recycelt. Ein grosser Teil des Abfalls besteht jedoch aus Verpackungen, die nicht recycelt werden können. Zudem geht, gemäss Schätzungen der Food and Agriculture Organization (FAO),  rund ein Drittel der weltweit produzierten Lebensmittel verloren. Für die Schweiz geht man von der gleichen Grössenordnung aus.

Wie kann man den heutigen Berichten zu Foodwaste, Plastikverschleiss und Recyclingproblemen begegnen, ohne der Hoffnungslosigkeit zu verfallen? Das IdeenSet "Abfall und Recycling" zeigt auf, wie man diesen aktuellen Themen im schulischen Umfeld projektartig und auf eine selbstwirksame Weise begegnen kann.

Kommentar hinzufügen

Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Erfasser/in dieses Eintrags

Erstellt

29.11.2018

Aktualisiert

29.11.2018

Seitenaufrufe

Seitenaufrufe: 294