zurück

Krafttraining im Kindes- und Jugendalter

Es besteht ein grosses öffentliches und wissenschaftliches Interesse, was Krafttraining im Kindes- und Jugendalter betrifft. Das Hauptinteresse gilt der Verletzungsgefahr, der Effektivität des Krafttrainings – insbesondere in der Zeit vor der Pubertät – und den Mechanismen, welche für den Kraftgewinn bei Kindern verantwortlich sind.

Lange Zeit galt Krafttraining für Kinder und Jugendliche aufgrund fehlender Hormone und der Angst vor Überlastung als nutzlos und gefährlich. Heute weiss man, dass bei korrekter Betreuung und altersgerechter Durchführung ein Krafttraining mit Kindern und Jugendlichen in jedem Alter sinnvoll und ungefährlich ist. Nach einer kurzen Einleitung über das Muskelwachstum und die Kraftentfaltung während der Entwicklung werden Krafttrainingsstudien aufgezeigt hinsichtlich Effekt auf die Kraft und die Knochengesundheit. Es wird dokumentiert, dass Krafttraining ein minimales Verletzungsrisiko birgt, wenn die Richtlinien eingehalten werden. Zum Schluss werden praxisnahe Empfehlungen für ein altersgerechtes, sicheres und effektives Krafttraining abgegeben. 

 

Lehrplanbezug
Bewegung und Sport > Bewegen an Geräten > Beweglichkeit, Kraft und Körperspannung
Bewegung und Sport > Bewegen an Geräten > Beweglichkeit, Kraft und Körperspannung > Die Schülerinnen und Schüler können Körperspannung aufbauen, ihren Körper stützen und die Gelenke in funktionellem Umfang bewegen. Sie wissen, wie sie Beweglichkeit und Kraft trainieren können.
Bewertung
0
Noch keine Bewertungen vorhanden
Anmelden oder Registrieren, um eine Bewertung vorzunehmen.

Neuen Kommentar hinzufügen

Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können