Direkt zum Inhalt

Die Jugendlichen sind fähig, unterschiedliche Bewegungssituationen zu meistern. Sie erproben vielfältige Bewegungsformen und Verhaltensweisen und schätzen dabei ihre eigenen Möglichkeiten richtig und verantwortungsbewusst ein. Im spielerischen

Umgang mit der Schwerkraft und den physikalischen Bewegungsgesetzen erhalten und fördern sie ihre Bewegungslust an, auf und mit Geräten und entwickeln daraus motorische Fähigkeiten sowie sportartspezifische Fertigkeiten. 

Kommentar hinzufügen

Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Erfasser/in dieses Eintrags

Autor/innen

Autoren: Karl Ernst und Walter Bucher Grafische Gestaltung: Daniel Lienard Projektleitung: Walter Bucher Eidgenössische Sportkommission ESK

Erstellt

11.03.2016

Aktualisiert

26.11.2018

Seitenaufrufe

Seitenaufrufe: 207