Im Online-Spiel PowerPlanner (der Firma ABB) müssen die Schülerinnen und Schüler durch den Bau/Kombination verschiedener Kraftwerke den (grafisch) vorgegebenen Energiebedarf decken.

Inhalte:

  • Rechnen mit Proportionen und Prozenten (ablesen und berechnen aus der Grafik)
  • Grafische Darstellung in Zahlenwerte übersetzen
  • Probleme lösen / ausprobieren / kombinieren

Die Arbeitsblätter bieten verschiedene Möglichkeiten um das Spiel zielgerichteter im Unterricht einsetzen zu können. Je nach Thema, Kompetenz, Voraussetzung der Schüler und zur Verfügung stehender Zeit können die Arbeitsblätter anders zusammengestellt werden.

Die Bilder auf den Arbeitsblätter unterliegen dem Copyright der Firma ABB und dürfen daher nur im Klassenrahmen verwendet werden, Danke!

Da die Worddatei zu gross ist, können die Arbeitsblätter nur als PDF heruntergeladen werden.

Spielübersicht

Bei PowerPlanner baut und steuert der Spielende verschiedene Kraftwerke. Mit dem Ziel, möglichst immer die Energiemenge der Bevölkerung zur Verfügung zu stellen, die sie benötigt. Die benötigte Energiemenge wird in der Tagesverlaufskurve dargestellt.

PowerPlanner ist ein Spiel, welches aus 8 Level besteht. Im 1 Level wird der allgemeine Auftrag vorgestellt. Zusätzliche werden je nach Level die (für das Spiel wichtigen) Funktionen eines bestimmten Kraftwerktyps erklärt.

Der Spielende kann, je nach Level, die Kombination verschiedener Kraftwerke nutzen, um die Tagesverlaufskurve möglichst deckungsgleich nachzubilden (erkennbar durch die dunkelblaue Fläche in der Tagesverlaufskurve). Anhand des Produktionsbalkens auf der linken Seite erkennt der Spielende, ob die produzierte Energiemenge stimmt, oder ob zu viel- zu wenig Strom produziert wird.
Der Spielende kann nur zu Beginn des Spiels Kraftwerke (an bestimmten Orten) bauen. Sobald er das Spiel (den Tag) startet, kann er bestimmte Kraftwerke ein- ausschalten. Einige Kraftwerktypen sind abhängig von Umweltbedingungen. Mit der Pausetaste kann das Spiel angehalten werden, um (ohne Zeitverlust) Kraftwerke ein- auszuschalten.

Der Spielende bekommt am Schluss eine Wertung, zu wie vielen % er die Tagesverlaufskurve korrekt abgedeckt hat. Ebenso erkennt der Spielende anhand eines Energieverteilungsdiagramms seine eingesetzten Energiearten.

Für das Spiel muss Flash aktiviert werden.

Lehrplanbezug
Mathematik > Zahl und Variable > Erforschen und Argumentieren > Die Schülerinnen und Schüler können Zahl- und Operationsbeziehungen sowie arithmetische Muster erforschen und Erkenntnisse austauschen. > können heuristische Strategien verwenden: durch Fragen die Problemstellung klären, systematisch variieren, mit vertrauten Aufgaben vergleichen, Annahmen treffen, Lösungsansätze austauschen.
Mathematik > Zahl und Variable > Erforschen und Argumentieren > Die Schülerinnen und Schüler können Zahl- und Operationsbeziehungen sowie arithmetische Muster erforschen und Erkenntnisse austauschen. > können heuristische Strategien verwenden: Vermutungen überprüfen, Vorwärtsarbeiten, Rückwärtsarbeiten, Rückschau halten.
Orientierungspunkt
Mathematik > Zahl und Variable > Erforschen und Argumentieren > Die Schülerinnen und Schüler können beim Erforschen arithmetischer Muster Hilfsmittel nutzen. > können mit elektronischen Medien Daten erfassen, sortieren und darstellen (Tabellenkalkulationsprogramm).
Mathematik > Zahl und Variable > Mathematisieren und Darstellen > Die Schülerinnen und Schüler können Rechenwege darstellen, beschreiben, austauschen und nachvollziehen. > können zwischen exakten und gerundeten Ergebnissen unterscheiden.
Mathematik > Grössen, Funktionen, Daten und Zufall > Operieren und Benennen > Die Schülerinnen und Schüler können Grössen schätzen, messen, umwandeln, runden und mit ihnen rechnen. > können Grössen absolut und relativ vergleichen (z.B. 120 Stück oder 60% bzw. ⅗ einer Menge).
Orientierungspunkt
Mathematik > Grössen, Funktionen, Daten und Zufall > Operieren und Benennen > Die Schülerinnen und Schüler können funktionale Zusammenhänge beschreiben und Funktionswerte bestimmen. > können Sachaufgaben mit Prozentangaben lösen (z.B. zu Steigung und Zins).
Grundanspruch
Mathematik > Grössen, Funktionen, Daten und Zufall > Erforschen und Argumentieren > Die Schülerinnen und Schüler können zu Grössenbeziehungen und funktionalen Zusammenhängen Fragen formulieren, diese erforschen sowie Ergebnisse überprüfen und begründen. > können Ergebnisse und Aussagen zu funktionalen Zusammenhängen überprüfen, insbesondere durch Interpretation von Tabellen, Graphen und Diagrammen (z.B. der Arbeitsweg mit Fahrrad und Zug von X nach Y dauert weniger lang und ist günstiger als der Weg mit dem Auto).
Grundanspruch
Mathematik > Grössen, Funktionen, Daten und Zufall > Mathematisieren und Darstellen > Die Schülerinnen und Schüler können Daten zu Statistik, Kombinatorik und Wahrscheinlichkeit erheben, ordnen, darstellen, auswerten und interpretieren. > können Daten zu Längen, Inhalten, Gewichten, Zeitdauern, Anzahlen und Preisen mit dem Computer in Diagrammen darstellen und interpretieren.
Mathematik > Grössen, Funktionen, Daten und Zufall > Mathematisieren und Darstellen > Die Schülerinnen und Schüler können Daten zu Statistik, Kombinatorik und Wahrscheinlichkeit erheben, ordnen, darstellen, auswerten und interpretieren. > können soziale (z.B. Unfallprävention), wirtschaftliche (z.B. Zins, Rabatt, Leasing) und ökologische (z.B. Wasserverbrauch, Entsorgung) Fragestellungen bearbeiten und vergleichen Zahlenangaben absolut und relativ.
Grundanspruch
Mathematik > Grössen, Funktionen, Daten und Zufall > Mathematisieren und Darstellen > Die Schülerinnen und Schüler können Sachsituationen mathematisieren, darstellen, berechnen sowie Ergebnisse interpretieren und überprüfen. > erkennen proportionale und lineare (Erweiterung: indirekt proportionale) Zusammenhänge in Sachsituationen (z.B. Taxipreis bei Grundtaxe und festem Preis/km).
Mathematik > Grössen, Funktionen, Daten und Zufall > Mathematisieren und Darstellen > Die Schülerinnen und Schüler können Sachsituationen mathematisieren, darstellen, berechnen sowie Ergebnisse interpretieren und überprüfen. > können Wertetabellen, Diagramme, Sachtexte, Terme und Graphen einander zuordnen und interpretieren.
Grundanspruch
Mathematik > Grössen, Funktionen, Daten und Zufall > Mathematisieren und Darstellen > Die Schülerinnen und Schüler können Sachsituationen mathematisieren, darstellen, berechnen sowie Ergebnisse interpretieren und überprüfen. > können Sachsituationen nach funktionalen, statistischen und probabilistischen Gesichtspunkten bearbeiten, angemessene Entscheidungen treffen und Lösungswege mit Wertetabellen, Diagrammen, Texten, Termen und Graphen darstellen.
Grundanspruch
Bewertung
0
Noch keine Bewertungen vorhanden
Anmelden oder Registrieren, um eine Bewertung vorzunehmen.

Neuen Kommentar hinzufügen

Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können