zurück

Rückengleichschlag - Lehrmittel Schwimmen

Rückengleichschlag ist keine Wettkampfschwimmart. Trotzdem hat diese Gleichschlagtechnik eine grosse Bedeutung: Sie ist unentbehrlich im Rettungsschwimmen! Die widerstandsarme, flache Rückenlage und der kräftige Beinschlag erlauben

ein ökonomisches Schwimmen auch unter Belastung (z.B. jemanden ziehen). Die Gesamtbewegung beginnt mit dem Armzug und endet in der Gleitphase mit den Armen wiederum in Hochhalte. Der Beinschlag schliesst sich unmittelbar der Überwasserphase der Arme

an. Wie beim Brustschwimmen werden die Unterschenkel angezogen und kreisförmig nach rückwärts einwärts bewegt. Die Arme ziehen unter Wasser gleichzeitig, leicht gebeugt, bis unter die Hüfte und schwingen, ohne unten anzuhalten, locker gestreckt über Wasser wieder in die Hochhalte.

Dateien

Rückengleichschlag 1841 Mal heruntergeladen
Lehrplanbezug
Bewegung und Sport > Bewegen im Wasser > Schwimmen > Die Schülerinnen und Schüler können sicher schwimmen. Sie kennen technische Merkmale verschiedener Schwimmtechniken und wenden sie an. > Schwimmen > können wichtige Merkmale je einer Wechselschlag- und Gleichschlagtechnik nennen und auf einer Strecke von 50m anwenden.
Bewegung und Sport > Bewegen im Wasser > Schwimmen > Die Schülerinnen und Schüler können sicher schwimmen. Sie kennen technische Merkmale verschiedener Schwimmtechniken und wenden sie an. > Schwimmen > können in frei gewählter Technik 100m schwimmen.
Grundanspruch
Orientierungspunkt
Bewegung und Sport > Bewegen im Wasser > Schwimmen > Die Schülerinnen und Schüler können sicher schwimmen. Sie kennen technische Merkmale verschiedener Schwimmtechniken und wenden sie an. > Schwimmen > können wichtige Merkmale verschiedener Schwimmtechniken nennen und anwenden.
Bewertung
0
Noch keine Bewertungen vorhanden
Anmelden oder Registrieren, um eine Bewertung vorzunehmen.

Neuen Kommentar hinzufügen

Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können