Direkt zum Inhalt

Die Voraussetzungen für einen Salto vorwärts sind bei den Jugendlichen sehr unterschiedlich. Deshalb ist ein systematischer, individuell angepasster Aufbau besonders wichtig. Richtig Helfen und Sichern, insbesondere das Anbieten von Gerätehilfen (z.B. Mattenberg) erhöht die Sicherheit.

Die Lehrperson stellt das Lernziel in Form eines Reihenbildes oder durch eine Demonstration vor. Schrittweise werden durch Erklärungen und eigene Erfahrungen die Bewegungsmerkmale bewusst gemacht. Alle dürfen am Ende der Lernsequenz ihre eigene Saltoform springen. 

Kommentar hinzufügen

Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Erfasser/in dieses Eintrags

Autor/innen

Autoren: Karl Ernst und Walter Bucher Grafische Gestaltung: Daniel Lienard Projektleitung: Walter Bucher Eidgenössische Sportkommission ESK

Erstellt

22.11.2015

Aktualisiert

28.11.2016

Seitenaufrufe

Seitenaufrufe: 124