zurück

Salz und Wasser - Unzertrennliches Gemisch?

Die Verbindung von Feststoffen und Flüssigkeiten in Form von Lösungen ist am Beispiel von Salz und Wasser aus dem Alltag bekannt. Unklar ist jedoch, ob die Löslichkeit von Salz unbegrenzt ist oder wie man aus Salzwasser geniessbares Trinkwasser gewinnen kann: zwei Phänomene, die im Rahmen des Artikels anschaulich im Unterricht thematisiert werden.

 

Dateien

Salz und Wasser.pdf 70 Mal heruntergeladen
Zyklus/Klasse
Formaler Typ
Art der Anwendung
Lehrplanbezug
Natur, Mensch, Gesellschaft (NMG) > Natur, Mensch, Gesellschaft (1./2. Zyklus) > Stoffe, Energie und Bewegungen beschreiben, untersuchen und nutzen > Die Schülerinnen und Schüler können Stoffe bearbeiten, verändern und nutzen. > Stoffbearbeitungen und Stoffveränderungen > können nutzbare Stoffe aus dem Boden oder dem Wasser durch einfache Trennverfahren gewinnen (z.B. sieben, aufschlämmen, sedimentieren, filtrieren, verdunsten).
Orientierungspunkt
Natur, Mensch, Gesellschaft (NMG) > Natur, Mensch, Gesellschaft (1./2. Zyklus) > Stoffe, Energie und Bewegungen beschreiben, untersuchen und nutzen > Die Schülerinnen und Schüler können Stoffe bearbeiten, verändern und nutzen. > Stoffbearbeitungen und Stoffveränderungen > können Stoffveränderungen als Verfahren beschreiben und deren Nutzung im Alltag erklären (z.B. brennen, verbrennen, verkohlen; Zucker schmelzen, in Wasser auflösen; Beeren zu Konfitüre verarbeiten; Salzwasser auskristallisieren).
Grundanspruch
Bewertung
0
Noch keine Bewertungen vorhanden
Anmelden oder Registrieren, um eine Bewertung vorzunehmen.

Neuen Kommentar hinzufügen

Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können