Direkt zum Inhalt

Sitzschemel aus Dachlatten

Kinder sind es gewohnt, in der Gestaltung, Umgestaltung und Einrichtung ihrer Spiel- und Lernumgebung mitzureden. Im Sinne der Schüler- und Schülerinnenpartizipation haben sie ein Mitbestimmungsrecht, wie ihre Lern- und Spielumgebung eingerichtet sein soll. Dieses Mitbestimmungsrecht fordern die Kinder ganz selbstverständlich ein. Sie entwerfen und formulieren Wünsche und Anregungen, die sie dann nach Möglichkeit selbstständig anfertigen, herrichten, installieren und bauen. So entstand auch der Wunsch nach einer persönlichen, stabilen Sitzgelegenheit für jedes einzelne Kind. Die Kinder arbeiten regelmässig und selbsttätig in der offenen Werkstatt. Sie trauen sich viel zu und wissen, dass sie viele grundlegende Arbeiten wie messen, sägen, leimen, hämmern, schleifen und schrauben selbstständig ausführen können.

Aufgabe: Sägt aus dem bereitgestellten Holz (Dachlatten und Holzbretter) das nötige Baumaterial für einen Schemel. Die Grössen sind vorgegeben und als Muster verfügbar. Leimt und nagelt den Schemel zusammen. Schleift alle Kanten fein.

aus: Werkspuren Heft 1 / Jahrgang 2014

Kommentar hinzufügen

Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Erfasser/in dieses Eintrags

Autor/innen

Barbara Schneckenburger

Erstellt

18.02.2016

Aktualisiert

07.06.2018

Seitenaufrufe

Seitenaufrufe: 726