Direkt zum Inhalt

Thema
Der Tourismus in Nidwalden hat seine Anfänge im 19. Jahrhundert. Die Entwicklung des Tourismus war in Nidwalden eng mit der aufkommenden Industrialisierung verbunden und veränderte die Lebensbedingungen sowie die Mobilität der Nidwaldner Bevölkerung stark. Er führte zum Bau von Berg- und Eisenbahnen, Hotelanlagen sowie zur Erschliessung neuer Erwerbsquellen. Tourismuspioniere wie Kaspar Blättler, Franz Josef Bucher oder die Familie Odermatt entwickelten neue innovative Tourismusideen.

Inhalt
Bei den vorliegenden didaktischen Unterlagen handelt es sich um einen reichen Materialpool zu ausgewählten Nidwaldner Themen. Die Ausgangsidee  besteht darin, Lehrpersonen eine vertiefte Sachanalyse sowie hochstehende Bild- und Textmaterialien für die Unterrichtsplanung zur Verfügung zu stellen. Eine Leitfrage dient jeweils als thematischer Aufhänger und ermöglicht es, das Thema aus historischer und gegenwärtiger Perspektive zu behandeln.

Gebrauchsanweisung
Was wir anbieten, ist ein Material- und Ideenpool für Lehrpersonen, der für die eigene Unterrichtsgestaltung verwendet und ausgebaut werden kann. Das Kapitel «Übersicht» bietet in Form eines Mindmaps mit Zeitstrahl einen Überblick über die im Dossier behandelten Themenfelder und wie sie zueinander in Bezug stehen. Im Kapitel «Sachtext» sind die zentralen Inhalte leicht verständlich und übersichtlich aufbereitet. Im «Glossar» werden einzelne Fachbegriffe erklärt. Das Kapitel «Ideen für den Unterricht» beinhaltet Materialien und lehrplanbasierte Ideen für Aufgabenstellungen, wie Sie das Thema mit Ihrer Schulklasse im Unterricht vertiefen könnten. Detaillierte Ausführungen zu den verwendeten Bildern finden Sie im Kapitel «Bildmaterial». Die Bilder stehen Ihnen in Druckqualität zum separaten Download zur Verfügung. Textbausteine können aus dem PDF herauskopiert und für eigene Arbeitsblätter und Unterrichtsmaterialien verwendet werden. Weiterführende Quellen und Links zu den aufgeführten Inhalten finden Sie unter «Wissen».
Die Themendossiers nehmen aufeinander Bezug und lassen sich mit dem Museumsbesuch am Nidwaldner Museum oder fächerübergreifenden Unterrichtseinheiten verbinden.

 

 

Kommentar hinzufügen

Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Erfasser/in dieses Eintrags

Erstellt

05.09.2017

Aktualisiert

26.09.2017

Seitenaufrufe

Seitenaufrufe: 315