zurück

Wasserspringen - Lehrmittel Schwimmen

Das Wasserspringen als Bestandteil des Schwimmunterrichtes bietet Möglichkeiten an für erlebnisorientierte und gestalterische Elemente, die allein durch das Gebot der Sicherheit (Unfallprophylaxe) limitiert sind.

 

Wasserspringen, das Springen vom Bassinrand, von der Plattform und vom Brett gehören zu einem vielseitigen Schwimmunterricht. Schon einfache Übungsformen vermitteln Selbstvertrauen. Wasserspringen ist eine gymnastisch-künstlerische Sportart und zeichnet

sich durch eine sehr genaue und komplexe Technik aus. Zusätzlich zur Ästhetik bestimmen akrobatische und athletische Merkmale diese

faszinierende Sportart. Die Auseinandersetzung mit dem wettkampforientierten Wasserspringen geschieht im Vereinssport

 

 

Dateien

Wasserspringen 8802 Mal heruntergeladen
Lehrplanbezug
Bewegung und Sport > Bewegen im Wasser > Ins Wasser springen und Tauchen > Die Schülerinnen und Schüler können fuss- und kopfwärts ins Wasser springen und tauchen. > Ins Wasser springen und Tauchen > können ins tiefe Wasser springen und vollständig untertauchen.
Bewegung und Sport > Bewegen im Wasser > Ins Wasser springen und Tauchen > Die Schülerinnen und Schüler können fuss- und kopfwärts ins Wasser springen und tauchen. > Ins Wasser springen und Tauchen > können kopfwärts ins tiefe Wasser springen und tiefer als die Körpergrösse abtauchen.
Grundanspruch
Orientierungspunkt
Bewegung und Sport > Bewegen im Wasser > Ins Wasser springen und Tauchen > Die Schülerinnen und Schüler können fuss- und kopfwärts ins Wasser springen und tauchen. > Ins Wasser springen und Tauchen > können verschiedene Sprünge aus unterschiedlicher Höhe ausführen.
Bewertung
0
Noch keine Bewertungen vorhanden
Anmelden oder Registrieren, um eine Bewertung vorzunehmen.

Neuen Kommentar hinzufügen

Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können