zurück

CAS Effektive Förderung bei LRS, Informationsveranstaltung

Ein Mädchen liest ein Buch

shutterstock

Überblick

Lese-Rechtschreibstörung, LRS, Legasthenie – die Bezeichnungen und Ursachen der Lese-Rechtschreibschwierigkeiten von 6 bis 8 Prozent aller Lernenden sind vielfältig. Der Leidensdruck der betroffenen Kinder und Jugendlichen ist oft gross. Schulische Heilpädagog:innen, Logopäd:innen und Klassenlehrpersonen sind – mit unterschiedlichem Fokus – für eine angemessene Förderung/Therapie zuständig. Der Lehrgang ermöglicht mit dem zeitlich flexiblen E-Learning eine Übersicht über den aktuellen Wissensstand zu LRS. An Präsenztagen vertiefen und erweitern Expert:innen diese Themen mit Fachreferaten. Dabei werden praxisrelevante Impulse gegeben, die individuell umgesetzt und in Intervisionen diskutiert werden.

Ziele

  • Die Teilnehmenden vertiefen ihr Wissen zum aktuellen Diskurs zu LRS, inkl. Mehrsprachigkeit/ Fremdsprachen lernen, das sie auf der Basis ihrer eigenen Expertise gewinnbringend verknüpfen und erweitern.

  • Sie setzen die Erkenntnisse in ihre Praxis um und reflektieren sie in interdisziplinären Fachgruppen.

  • Sie erhalten Input für die eigene Praxis, indem Sie Einblick in die Arbeitsweise anderer Fachpersonen erhalten.

Zielgruppen

Schulische Heilpädagog:innen, Logopäd:innen, Regellehrpersonen und Lerntherapeut:innen. Weitere Interessierte (z. B. Schulleitende, die ihr Wissen zu LRS erweitern möchten) können auf Anfrage aufgenommen werden.

Dauer

Der Lehrgang startet am 24. August 2024 und dauert bis am 19. September 2025. Die Kurstage sind jeweils Freitag und Samstag.

Anmeldeschluss

15. Juni 2024

Weitere Informationsveranstaltungen

  • Mittwoch, 13. März 2024, 16.30 – 17.30 Uhr (online per Teams)

  • Mittwoch, 24. April 2024, 15 – 16 Uhr (online per Teams)

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung zu einer dieser Informationsveranstaltungen mit folgenden Angaben: Privatadresse, Telefonnummer und Geburtsdatum an: weiterbildungadmin@hfh.ch

 

Neuen Kommentar hinzufügen

Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können
Zu meinem Kalender hinzufügen
2024-02-28 14:00:00 2024-02-28 15:00:00 Europe/Zurich CAS Effektive Förderung bei LRS, Informationsveranstaltung

Überblick

Lese-Rechtschreibstörung, LRS, Legasthenie – die Bezeichnungen und Ursachen der Lese-Rechtschreibschwierigkeiten von 6 bis 8 Prozent aller Lernenden sind vielfältig. Der Leidensdruck der betroffenen Kinder und Jugendlichen ist oft gross. Schulische Heilpädagog:innen, Logopäd:innen und Klassenlehrpersonen sind – mit unterschiedlichem Fokus – für eine angemessene Förderung/Therapie zuständig. Der Lehrgang ermöglicht mit dem zeitlich flexiblen E-Learning eine Übersicht über den aktuellen Wissensstand zu LRS. An Präsenztagen vertiefen und erweitern Expert:innen diese Themen mit Fachreferaten. Dabei werden praxisrelevante Impulse gegeben, die individuell umgesetzt und in Intervisionen diskutiert werden.

Ziele

  • Die Teilnehmenden vertiefen ihr Wissen zum aktuellen Diskurs zu LRS, inkl. Mehrsprachigkeit/ Fremdsprachen lernen, das sie auf der Basis ihrer eigenen Expertise gewinnbringend verknüpfen und erweitern.

  • Sie setzen die Erkenntnisse in ihre Praxis um und reflektieren sie in interdisziplinären Fachgruppen.

  • Sie erhalten Input für die eigene Praxis, indem Sie Einblick in die Arbeitsweise anderer Fachpersonen erhalten.

Zielgruppen

Schulische Heilpädagog:innen, Logopäd:innen, Regellehrpersonen und Lerntherapeut:innen. Weitere Interessierte (z. B. Schulleitende, die ihr Wissen zu LRS erweitern möchten) können auf Anfrage aufgenommen werden.

Dauer

Der Lehrgang startet am 24. August 2024 und dauert bis am 19. September 2025. Die Kurstage sind jeweils Freitag und Samstag.

Anmeldeschluss

15. Juni 2024

Weitere Informationsveranstaltungen

  • Mittwoch, 13. März 2024, 16.30 – 17.30 Uhr (online per Teams)

  • Mittwoch, 24. April 2024, 15 – 16 Uhr (online per Teams)

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung zu einer dieser Informationsveranstaltungen mit folgenden Angaben: Privatadresse, Telefonnummer und Geburtsdatum an: weiterbildungadmin@hfh.ch

 

online