Direkt zum Inhalt

Kinderhochschule PH Zug: Mit den Händen sprechen – Gebärden und Gebärdensprache

Habt ihr schon einmal zwei gehörlose Menschen miteinander sprechen sehen? Ja sehen! Diese sprechen nämlich nicht mit Wörtern, die ihr hören könnt, sondern mit den Händen. Sie haben eine eigene Sprache, die Gebärdensprache. Diese ist ganz still, aber trotzdem kann man in ihr jubeln und sogar schreien! Auch manche Menschen mit einer geistigen Behinderung können nicht, oder nicht gut mit Wörtern sprechen und benutzen Gebärden. Ihr erfahrt Interessantes über verschiedene Arten mit Gebärden zu sprechen und lernt dies selber ein wenig. Taubblinde Menschen, die weder hören noch sehen, benutzen die Hände nicht nur zum Sprechen, sondern auch zum Hören. Auch diese besondere Kunst könnt ihr ausprobieren.

Referentin: Angela Camenisch, Leiterin Ressort (Päd)Agogik bei Hörsehbehinderung und Fachverantwortliche für Kommunikation & Interaktion in der Tanne, Schweizerische Stiftung für Taubblinde

Wann: Mi, 15. November 2017, 16.00 Uhr
Wo: Aula PH Zug, Zugerbergstrasse 3, Zug

Kinderhochschule: Programm für Kinder und Erwachsene
«Reden ist Silber – Schweigen ist Gold?» lautet das Thema der diesjährigen, kostenlosen Kinderhochschule. Schülerinnen und Schüler der 3. bis 6 Klasse können an vier Mittwochnachmittagen Kindervorlesungen an der PH Zug besuchen. Vor den Vorlesungen finden jeweils Workshops zu den Themen «Musik» und «Lego-Roboter» statt. Auch für die Begleitpersonen stehen im Erwachsenenprogramm wieder spannende Veranstaltungen zur Auswahl.

Mehr Informationen & Anmeldung: kinderhochschule.phzg.ch

Kommentar hinzufügen

Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Teilen

Datum

Mittwoch 15.11.2017 -
16:00 bis 17:00
Zu meinem Kalender hinzufügen

Veranstalter

Pädagogische Hochschule Zug

Ort

Zugerbergstrasse 3, 6300 Zug