zurück

Kultursensible Elternberatung bei Familien mit Migrationshintergrund (Kurs)

Auf der rechten Seite hat eine dunkelhäutige Frau ein dunkelhäutiges Kind auf dem Schoss. Das Kind sieht sich ein Kinderbuch an. Auf der linken Seite ist eine weitere Frau, etwas unscharf und schaut weg von der Kamera, hin zu einem dunkelhäutigen Jungen, der sich vermutlich auch ein Buch oder Spiekzeug anschaut.

Überblick

„Ich verstehe die einfach nicht!“, ist kein seltener Satz von Professionellen, die mit Menschen mit Migrationshintergrund arbeiten. Sie haben den Eindruck, dass die Weltanschauung so verschieden ist und die Wertesysteme so weit auseinanderliegen, dass Beratung und Therapie einfach nicht das passende Instrumentarium sind. Ein wesentlicher Grundgedanke in der Beratung ist, dass es nicht nur eine Sichtweise gibt, sondern verschiedene Möglichkeiten, die Welt zu sehen und zu bewerten. Dennoch fällt es im interkulturellen Kontext oft nicht leicht, auch eine andere Betrachtungsweise miteinzubeziehen und diese für die Beratung zu nutzen. Dies ist jedoch unbedingt nötig, da in der Elternberatung oft Menschen mit unterschiedlichen Erziehungsvorstellungen aufeinander treffen. So können Missverständnisse und Beratungsabbrüche vermieden werden.

Datum

Donnerstag, 19. Mai 2022, 9.15-17 Uhr
Freitag, 20. Mai 2022, 9.15-15 Uhr

Anmeldeschluss

28. April 2022

Neuen Kommentar hinzufügen

Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können
Zu meinem Kalender hinzufügen
2022-05-19 09:15:00 2022-05-20 15:00:00 Europe/Zurich Kultursensible Elternberatung bei Familien mit Migrationshintergrund (Kurs)

Überblick

„Ich verstehe die einfach nicht!“, ist kein seltener Satz von Professionellen, die mit Menschen mit Migrationshintergrund arbeiten. Sie haben den Eindruck, dass die Weltanschauung so verschieden ist und die Wertesysteme so weit auseinanderliegen, dass Beratung und Therapie einfach nicht das passende Instrumentarium sind. Ein wesentlicher Grundgedanke in der Beratung ist, dass es nicht nur eine Sichtweise gibt, sondern verschiedene Möglichkeiten, die Welt zu sehen und zu bewerten. Dennoch fällt es im interkulturellen Kontext oft nicht leicht, auch eine andere Betrachtungsweise miteinzubeziehen und diese für die Beratung zu nutzen. Dies ist jedoch unbedingt nötig, da in der Elternberatung oft Menschen mit unterschiedlichen Erziehungsvorstellungen aufeinander treffen. So können Missverständnisse und Beratungsabbrüche vermieden werden.

Datum

Donnerstag, 19. Mai 2022, 9.15-17 Uhr
Freitag, 20. Mai 2022, 9.15-15 Uhr

Anmeldeschluss

28. April 2022

HfH, Schaffhauserstrasse 239, 8057 Zürich Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik (HfH)