Direkt zum Inhalt

Kunstmuseum Luzern: von früh bis spät. Bilder des Alltags aus der Sammlung

Schulklasse im Raum für Vermittlung beim Zeichnungsparcour zum Thema Alltag. Male, was du montags um 17 Uhr jeweils machst.

Kunst und Alltag – geht das zusammen? Eigentlich ist Kunst doch das Schöne, Wahre und Gute und der Alltag alles andere. Lange Zeit erschien das profane Leben jenseits grosser Heldentaten als zu anspruchslos für die hohe Kunst. Doch mit den politischen und sozialen Umwälzungen um 1800 entdeckten Künstlerinnen und Künstler den Alltag, und die Kunst bezog zu aktuellen Phänomenen und Problemen Position. Heute ist der Alltag ein gängiges Thema. Die Kunst spiegelt unser Dasein ab. In der letzten Hängung dieser Ausstellung sind die Werke in Themen Arbeit und Musse, Kleine Leute und Landleben, Verkehr, Jagd und Feiertage gruppiert.

In den Rundgängen begegnen wir den Bildern spielerisch mit eigenen Erlebnissen aus dem Alltag. In den Workshops werden die Schülerinnen und Schüler vor allem zeichnend und malend zu den oben genannten Themen arbeiten. Wie immer passen wir die Aufgabenstellungen der Schulstufe an.

Die Ausstellung dauert bis am 26. November 2016.

 

Kinder-Handout

Zu dieser Ausstellung gibt es ein kostenloses Kinder-Handout mit Zeichnungsaufgaben und Rätseln in der Ausstellung. Damit können Sie gerne selbständig mit Ihrer Klasse die Ausstellung besuchen. 

Wir bieten die Formate Rundgänge, Rundgänge mit Workshops, Das erste Mal, Streifzug, Sprachen lernen im Museum und Von der Idee zur Ausstellung an.

Vertiefte Information und Angaben zu einer Anmeldung finden Sie hier:
http://www.kunstmuseumluzern.ch/angebote-fuer-schulen/

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Das Kunstvermittlungsteam (Brigit Meier, Anna-Lisa Schneeberger, Amanda Unger)

Kommentar hinzufügen

Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Teilen

Datum

Dienstag 01.08.2017 - 09:00 bis Sonntag 26.11.2017 - 08:00
Zu meinem Kalender hinzufügen