Direkt zum Inhalt

Von «Gott gebe Euch einen gutten Tag, Gevatterin» zu «Hallo»

Prof. Dr. Angelika Linke vom Deutschen Seminar der Universität Zürich zeigt in ihrem Referat auf, wie sich die Grussformeln im Verlaufe der Zeit als Ausdruck kulturellen Wandels verändert haben. Grussformeln sind nicht nur zeichenhafter Ausdruck der Beziehungsformen, die in einer Gesellschaft dominant sind – weshalb wir nicht frei darin sind, wen wir mit «Grüezi» und wen wir mit «Hoi» begrüssen – sie signalisieren auch das Verständnis von Welt, das in einer Kommunikationsgemeinschaft vorherrscht. Ein linguistischer Blick auf den Wandel der Grussformeln seit der frühen Neuzeit kann deshalb einen Beitrag zum Verständnis soziokulturellen Wandels leisten, an dem wir als Sprecher/innen alle beteiligt sind, auch wenn wir es nicht merken.

Wann: Mi, 7. März 2018, 17.00-18.30 Uhr
Wo: Pädagogische Hochschule Zug, Hörsaal, Zugerbergstrasse 3, Zug

Kostenlos, keine Anmeldung notwendig.

Kommentar hinzufügen

Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Teilen

Datum

Mittwoch 07.03.2018 -
17:00 bis 18:30
Zu meinem Kalender hinzufügen

Veranstalter

PH Zug

Ort

Pädagogische Hochschule, Zugerbergstrasse 3

Anfahrt