Wir entwickeln den OER-Editor

Im Herbst 2021 starten wir mit der Pilotphase des OER-Editors. Auf dieser Seite dokumentieren wir die laufenden Entwicklungsarbeiten.


So könnte die Startseite des OER-Editors aussehen.

 

Für Lehrpersonen, die in ihrem Unterricht digital-interaktive Lernressourcen einsetzen wollen, entwickelt zebis einen einfach bedienbaren Editor, mit dem man neue Ressourcen erstellen und bestehende Ressourcen bearbeiten und anpassen kann.

Wichtige Schritte in der bisherigen Entwicklung

Das Team von zebis setzt sich seit 2018 mit Ideen für künftige Verbesserungen des Portals auseinander. In Diskussionen mit der Begleitgruppe von zebis und weiteren Partnerinnen und Partnern ist daraus ein Grobkonzept entstanden, das den Fokus auf einen Online-Editor für Lehrpersonen legte. Ziel: Lehrpersonen sollen mit diesem Instrument digitale und interaktive Unterrichtsmaterialien erstellen, teilen und einsetzen. Und diese Materialien sollen als offene Unterrichtsmaterialien (Open Educational Resources - OER) vorliegen.

Was halten Sie von einem OER-Editor?

Im Januar und Februar 2020 haben wir eine Umfrage  unter Lehrpersonen und Bildungsinteressierten durchgeführt, um die Bedürfnisse eines OER-Editors zu konkretisieren.

Auf Basis dieser Resultate haben wir im Mai und Juni 2020 zusammen mit LerNetz Mitglieder unseres Fachnetzwerks und weitere Expertinnen und Experten eingeladen, um in zwei Workshops die Anforderungen an den OER-Editor zu präzisieren.


Resultat der Workshops: Was soll den Editor auszeichnen?
 

User Stories und Konzept

Für die beiden relevanten Zielgruppen der Lehrpersonen sowie der Schülerinnen und Schülern sind in den Workshops "User Stories" entstanden, die dokumentieren, in welcher Form die Zielgruppen mit dem OER-Editor in Kontakt kommen und damit arbeiten.
 
 
Als Lehrperson kann ich ...
  • auf die Bibliothek von freigegebenen Materialien zugreifen.
  • veröffentlichte Materialien kopieren und in der eigenen Bibliothek ablegen.
  • ein Material von Grund auf erstellen.
  • zum Erstellen verschiedene Instrumente nutzen (Text, Bild, Audio, externe Inhalte, H5P-Übungen, OER-Datenbanken, ...)
  • den Bearbeitungsstand der Schülerinnen und Schüler einsehen. Dazu senden die Schülerinnen und Schüler das PDF mit ihren Lernstand der Lehrperson.
Als Schülerin oder Schüler kann ich ...
  • auf ein Material zugreifen und dieses bearbeiten.
  • in der Kapitelstruktur des Materials navigieren.
  • die interaktiven Aufgaben eines Materials bearbeiten.
  • meinen Lernstand sichern und der Lehrperson zur Verfüfung stellen.
  • meinen Lernstand zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufrufen und daran weiterarbeiten.

 

Aktuelle Designbeispiele

 

Am Open Education Day vom 24. April 2021 haben wir den OER-Editor vorgestellt:

Präsentationsfolien

Aufzeichnung

 

Sind Sie ein Early Adopter?

Im Herbst 2021 beginnt die Pilotphase. Zu diesem Zeitpunkt kann der Editor im Unterricht eingesetzt werden.

Ab Juli liegt eine Betaversion des OER-Editors vor. Für die Betaversion suchen wir Early Adopters, die alle Funktionen auf Herz und Nieren testen. Sind Sie interessiert? Wenn Sie in der Betaphase mitmachen möchten, können Sie sich hier einschreiben:

Vorname und Name

Kooperation

Der OER-Editor ist ein Kooperationsprojekt von zebis und

Planung

2018 / 2019
AuftragsKlärung in der BKZ, Konzeptionelle Vorarbeiten

Jan. / Feb. 2020
Umfrage: Was halten sie von einem OER-Editor?

Mai/Juni 2020
Workshops: Ausarbeitung der Funktionen

september 2020
Bereinigtes Konzept

Dezember 2020
Beginn der Entwicklungsarbeiten

JULI 2021
Beta-Version: Early-Adopter-Tests

September 2021
Beginn der Pilotphase

 

Interesse und Kontakt

Sind Sie an der Entwicklung des OER-Editors interessiert? Möchten Sie in der Betatest-Phase mitwirken? Oder haben Sie eine Frage, einen Input dazu? Gerne nehmen wir Ihr Anliegen auf.

Kontaktieren Sie uns.