Direkt zum Inhalt

Schuldetektive auf den Spuren der Baukultur

Kinder ergründen Gebäude in ihrer Lebensumgebung und entdecken Spuren der Architekturgeschichte. (Bild: kulturerbefueralle.ch)

Das Bundesamt für Kultur unterstützt ein Projekt der PH Schwyz, das Kinder und Jugendliche zwischen 5 und 15 Jahren animieren will, sich mit der lokalen Baukultur auseinanderzusetzen.

Das Projekt «Schuldetektive - Kinder erkunden die lokale Baukultur» will die Wahrnehmung der Baukultur bei Kindern und Jugendlichen fördern. Es geht der Frage nach, wie die vorhandene Neugier an der gebauten Umwelt fachdidaktisch unterstützt und zur Wissensaneignung genützt werden kann. Ausgangspunkt für die Streifzüge der Kinder sind Gebäude, Siedlungen und Stadtteile ihrer direkten Umgebung. Die Erfahrungen der Streifzüge verarbeiten die Kindern in Bild- und Designprozessen weiter und führen diese in ein Unterrichtsdossier für die Fachbereiche des Technischen und Bildnerischen Gestaltens über.

Die PHSZ führt das Projekt zusammen mit der Bildschule K’werk Zug durch, einem Verein zur Förderung von Kindern und Jugendlichen in den Bereichen Design, Kunst und Architektur. das Bundesamt für Kultur unterstützt das Projekt mit 168'600 Franken.

Kommentar hinzufügen

Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Teilen

Veröffentlicht am

31.12.2018

Tags