Direkt zum Inhalt

Sie sind hier

Neuigkeiten aus der Bildungslandschaft

151 Artikel

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat eine Klage muslimischer Eltern aus Basel abgewiesen. Diese können ihre Tochter nicht aus religiösen Gründen vom Schwimmunterricht zurückhalten. Der LCH ist um diesen Entscheid froh.

Im Kanton Obwalden wurde gegen die Einführung von schulergänzenden Tagesstrukturen das Referendum ergriffen.

zebis lanciert einen Jahreskalender mit Bildergeschichten von Schulklassen. Ab heute erscheint jede Woche eine neue Geschichte. Eine Jury zeichnet die besten Geschichten aus.

Die PH Zug hat ein Schulprojekt für die humanitäre Bildung entwickelt. «Project Humanity» befasst sich mit den humanitären Prinzipien Menschlichkeit, Unparteilichkeit, Neutralität und Unabhängigkeit und deren Bedeutung in unserer Gesellschaft.

Der Rothirsch ist das «Tier des Jahres 2017». Pro Natura hat den «König der Wälder» gewählt, um auf dessen Probleme in der stark zerschnittenen Landschaft der Schweiz aufmerksam zu machen.

Die 7. Klasse in Lungern hat im eigenen Dorf historische Recherchen angestellt und mit Hilfe des Projekts "Zeitmaschine" zu Videoclips verarbeitet. Seit Mitte Dezember sind die Ergebnisse öffentlich.

Das Team von zebis wünscht Ihnen frohe Festtage, einen gelungenen Jahresausklang und alles Gute im neuen Jahr.

Die Pädagogische Hochschule Schwyz sucht interessierte Lehrpersonen, die mit ihren Klassen bis März 2017 einen Medienkompetenz-Test durchführen.

Die PH Schwyz eröffnet in Zusammenarbeit mit der Kantonsschule Ausserschwyz in Pfäffikon eine Aussenstelle.

Der Bundesrat sieht davon ab, den Sprachenunterricht in der obligatorischen Schule zu regeln. Die Kantone begrüssen diese Haltung. 

Es ist nicht immer einfach für Präsentationen, Textverarbeitung, Bildbearbeitung und Grafik oder Audio und Video das passende Programm zu finden. Eine aktuelle  Zusammenstellung auf medien-in-die-schule.ch schafft Übersicht.

Vom 7. bis zum 11. November haben 13'000 Schülerinnen und Schüler am Wettbewerb "Informatik-Biber" teilgenommen.

Die zwei Stiftungen RADIX und éducation21 bereiten im Auftrag des Bundesamts für Gesundheit und von Gesundheitsförderung Schweiz die Öffnung des Schweizerischen Netzwerkes Gesundheitsfördernder Schulen vor.  Ab März 2017 entsteht daraus das "Schulnetz21".

Baukultur lässt sich am besten vor Ort erleben und verstehen. Das Heimatschutzzentrum bietet neu halbtägige Workshops für Schulklassen in zwei uralten Häusern an: im Haus Tannen in Morschach SZ und im Türalihus im bündernischen Valendas.

Mit der Ausgabe 2015 wurde die PISA-Studie erstmals digital durchgeführt. In der Mathematik setzt sich die Schweiz an die europäische Spitze. In den Naturwissenschaften, dem Schwerpunkt der Erhebung, liegt der Schweizer Mittelwert ebenfalls über dem OECD-Durchschnitt.

Der Luzerner Regierungsrat lehnt die Initiative «Eine Fremdsprache auf der Primarstufe» ab. Er will damit eine Insellösung verhindern.

Christian Mattli nimmt ab Dezember seine Arbeit als Generalsekretär auf der Bildungs- und Kulturdirektion Uri auf. Ebenfalls neu besetzt hat der Kanton die Stelle des Volksschulamtsvorstehers, ab 1. August 2017 wird David Zurfluh diese Funktion ausüben.

Die PH Zürich hat eine Serie von kurzen Unterrichtsfilmen produziert. Im Fokus steht die Kompetenzorientierung. 

Im Rahmen der Swiss Education Days hat educa.ch eine Webapp vorgestellt, die verschiedene Aspekte der digitalen Identität im Kontext der Bildung aufgreift. Die Webapp ist nun online verfügbar.

Wer im Rahmen des Programms "Jugend + Musik" einen Kurs oder ein Lager durchführen will, kann ab sofort finanzielle Unterstützung beantragen. 

Seiten

Tags

BNE
EDK
ICT
LCH
LLV
MAZ
NZZ
Ski
Zug

Haben Sie News?

Möchten Sie eine Neuigkeit auf zebis.ch veröffentlichen? Oder haben Sie einen Fehler entdeckt?

Dann kontaktieren Sie uns unter redaktion@zebis.ch.

Zum Kontaktformular