Direkt zum Inhalt

Stark steigende Schülerzahlen

Quelle: Bundesamt für Statistik

Das Bundesamt für Statistik rechnet mit einem starken Anstieg der Anzahl Schülerinnen und Schüler auf Primar- und Sekundarstufe I, mit grossen kantonalen Abweichungen.

Die neuen Szenarien des Bundesamtes für Statistik BFS für das Bildungssystem bestätigen, dass die Zahl der Lernenden auf allen Stufen der obligatorischen Schule (Primarstufe 1-2, Primarstufe 3-8 und Sekundarstufe I) in den nächsten 10 Jahren ansteigen dürfte.

Hauptsächlich auf Grund der seit 2004 registrierten Geburtenzunahme sehen die gemäss dem Referenzszenario erwarteten Zunahmen von 2017 bis 2027 so aus:

  • auf Primarstufe 1-2 +12% (von 171‘400 auf 191‘900 Lernende) und damit das seit 2008 andauernde Wachstum fortführen;
  • auf Primarstufe 3-8 +14% (von 489’600 auf 557'600 Lernende), womit der 2013 eingeleitete Anstieg sich fortsetzt;
  • auf Sekundarstufe I +15% (von 238‘300 auf 274‘600 Lernende) nach einem Tiefpunkt 2016.

Auf kantonaler Ebene könnten die zukünftigen Entwicklungen von diesem nationalen Schema deutlich abweichen und zwar hauptsächlich wegen den spezifischen demografischen Dynamiken, die in den Kantonen erwartet werden. (pd)

Kommentar hinzufügen

Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Teilen

Veröffentlicht am

14.09.2018