zurück

Ungewöhnliche Selbstportraits gestalten

Arbeitsauftrag / Thema

Das eigene Gesicht in eine grafische Umgebung einfügen und so ein ungewöhnliches Selbstportrait gestalten.

Thema

Eine Kombination aus Collage und grafischen Mustern.

Einstieg

Verschiedene Muster mit dem Fineliner erstellen und sammeln.

Ablauf

Die Schülerinnen und Schüler machen Fotos von sich selbst und schneiden dann das Gesicht ohne Haare aus. Diese sowie der Hintergrund werden mit Linien und Formen gestaltet. So entstehen ungewöhnliche surrealistische Portraits.

Technische Hinweise

Ausdrucke der Fotos auf Kopierpapier eignen sich. Die Portraits werden dann im Format A4 gestaltet. Es können auch die Gesichter noch mit Linien und Formen verziert werden.

Auswertung

Ist das Gesicht passend in die grafische Umgebung integriert? Wurden interessante Strukturen verwendet? Entstand ein spannendes ungewöhnliches Portrait? Wurde sauber gearbeitet?

Zyklus/Klasse
Formaler Typ
Art der Anwendung
Lernzeit
Eine bis fünf Lektionen
Schwierigkeitsgrad
Mittel
Lehrplanbezug
Gestalten > Bildnerisches Gestalten > Prozesse und Produkte > Bildnerische Grundelemente > Die Schülerinnen und Schüler können die Wirkung bildnerischer Grundelemente untersuchen und für ihre Bildidee nutzen. > Punkte, Linien, Formen > können Anordnungen von Punkten und Linien gezielt für eine lineare, flächige und räumliche Wirkung einsetzen.
Grundanspruch
Gestalten > Bildnerisches Gestalten > Prozesse und Produkte > Bildnerische Grundelemente > Die Schülerinnen und Schüler können die Wirkung bildnerischer Grundelemente untersuchen und für ihre Bildidee nutzen. > Punkte, Linien, Formen > können durch Figur-Grund-Beziehung, Grössenveränderung, Reduktion und Abstraktion Formen entwickeln und gezielt einsetzen.
Grundanspruch
Gestalten > Bildnerisches Gestalten > Prozesse und Produkte > Bildnerische Verfahren und kunstorientierte Methoden > Die Schülerinnen und Schüler können die Wirkung bildnerischer Verfahren untersuchen und für ihre Bildidee nutzen. > Collagieren, Montieren > können Collage und Montage als Handlungs- und Denkweise gezielt einsetzen (z.B. irreale oder surreale Bildkombinationen).
Grundanspruch
Bewertung
Noch keine Bewertungen vorhanden

Neuen Kommentar hinzufügen

Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können