Das klassische "4 gewinnt 3D" kann im Unterricht benutzt werden, um das Lesen / Notieren der 3D Koordinaten (x/y/z Achsen) zu üben.

  • Ablesen von 3D Koordinaten
  • 3D Koordinaten gemäss Angaben festlegen

A) Neben dem "normalen" Spielen des "4 gewinnt 3D" können die SuS dazu angeregt werden, dasss sie jeweils sagen, welche Koordinaten sie als nächstes legen, bzw. welche Koordinate der Gegner gelegt hat.
Zum notieren kann die beigelegte Exceltabelle verwendet werden.

B) Das Beiliegend Word-Arbeitsblatt ist eine Unterlage, bei welcher ein "4 gewinnt 3D" Spiel darauf gelegt werden kann. Dabei verdeckt die z-Achse dem gegenerischen Spieler den Blick auf das Brett. So können die SuS unabhängig voneinander die eigenen und gegnerischen Koordinaten lesen, bzw. die entsprechenden Kugeln legen.
Zum notieren kann wiederum die beigelegte Exceltabelle verwendet werden.

 

Zyklus/Klasse
Fachbereich
Art der Anwendung
Lehrplanbezug
Mathematik > Form und Raum > Operieren und Benennen > Die Schülerinnen und Schüler verstehen und verwenden Begriffe und Symbole. > verstehen und verwenden die Begriffe Seitenhalbierende, Winkelhalbierende, Höhe, Lot, Grundlinie, Grundfläche, Mittelsenkrechte, Schenkel, Netz (Abwicklung), Umkreis, Inkreis, Viereck, Vieleck, Rhombus, Parallelogramm, Drachenviereck, Trapez, gleichschenklig, gleichseitig, stumpfwinklig, spitzwinklig, Punktspiegelung, Drehung, Originalpunkt, Bildpunkt, kongruent, Koordinatensystem, zweidimensional, dreidimensional.
Mathematik > Form und Raum > Operieren und Benennen > Die Schülerinnen und Schüler können Figuren und Körper abbilden, zerlegen und zusammensetzen. > können Abbildungen im Koordinatensystem nach Anweisungen ausführen und verändern (z.B. x-Koordinaten bleiben konstant, y-Koordinaten werden verdoppelt).
Bewertung
Noch keine Bewertungen vorhanden

Neuen Kommentar hinzufügen

Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können