zurück

Bildsprache: Fotografie im Dialog mit der Wortsprache

Didaktische Übung zu einer symbolhaften Fotografie der Jubiläumsausstellung «10 Jahre Fotografieren macht Schule»

Fotografien können Emotionen auslösen, die Neugierde wecken, uns zu aktivem Handeln auffordern, unsere Fantasie anregen. Beim «Lesen» von Fotografien bleibt uns der Freiraum, das Gesehene nach eigenem Gutdünken zu interpretieren, denn die Logik der Bildsprache ist die Assoziation.

Immer wieder begegnen uns in den Medien symbolhafte Fotografien. Was lässt sich aus solchen Bildern ergründen? Was empfinden wir beim Betrachten? Was bewegt uns? Zu welchen Gedankenfolgen und Gedankenspielereien verleitet uns eine Fotografie?

Zu sehen ist, aus der Vogelperspektive fotografiert, ein Stein, der auf einem Steinboden liegt. Wir nutzen die Bildsprache dieser Fotografie, um eine persönliche «Stein»-Geschichte zu erfinden und uns mit bekannten Redewendungen mit dem Begriff Stein vertraut zu machen.

Zyklus/Klasse
Fachbereich
Formaler Typ
Bewertung
Noch keine Bewertungen vorhanden

Neuen Kommentar hinzufügen

Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können