Der Beitrag befasst sich, auch vor dem Hintergrund jüngster Diskussionen zur Gewalt an Schulen, mit grundlegenden Positionen, Ratschlägen und Möglichkeiten zum Thema „Raufen und Kämpfen“. Die Erarbeitung eines didaktisch-methodischen Grundkonzepts stellt eine Möglichkeit dar, das Thema auch als Nichtkampfsportler umzusetzen. Raufen gehört zu den ursprünglichen Bewegungsformen, die beispielsweise Geschwisterkinder schon von klein auf kennen und die man im positiven Sinne im Schulsport nutzen kann.

Dateien

Fairness, Kämpfen 344 Mal heruntergeladen
Integrierte Themen und Kompetenzen
Überfachliche Kompetenzen
Überfachliche Kompetenzen > Personale Kompetenzen
Überfachliche Kompetenzen > Personale Kompetenzen > Eigenständigkeit: Eigene Ziele und Werte reflektieren und verfolgen
Überfachliche Kompetenzen > Soziale Kompetenzen
Überfachliche Kompetenzen > Soziale Kompetenzen > Konfliktfähigkeit: Konflikte benennen, Lösungsvorschläge suchen, Konflikte lösen
Lehrplanbezug
Bewegung und Sport > Spielen > Kampfspiele > Die Schülerinnen und Schüler können gewandt und mit Strategie fair kämpfen. > Kämpfen > können Kraft und Strategie im Kampfspiel gezielt einsetzen (z.B. offensiv: das Gegenüber in Bedrängnis bringen; defensiv: sich dem Gegenüber entziehen).
Grundanspruch
Orientierungspunkt
Bewegung und Sport > Spielen > Kampfspiele > Die Schülerinnen und Schüler können gewandt und mit Strategie fair kämpfen. > Regeln > können ohne Schiedsrichter fair kämpfen, ohne das Gegenüber zu verletzen.
Grundanspruch
Orientierungspunkt
Bewertung
0
Noch keine Bewertungen vorhanden
Anmelden oder Registrieren, um eine Bewertung vorzunehmen.

Neuen Kommentar hinzufügen

Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können