Direkt zum Inhalt

Tante Amélie besucht Schulkinder im Französischunterricht

Eine Sprache erlernt man am besten in denjenigem Land, in welchem sie gesprochen wird. Da dies für die Lernenden der Primarstufen nicht möglich ist, holen wir das Land in das Klassenzimmer.

Tante Amélie spricht und versteht nur französisch. Und sie besucht die Schulkinder im Französischunterricht. Für die Lernenden ist dies eine grosse Herausforderung, welche sie gerne annehmen. Denn sie sind stolz darauf, sich mit Tante Amélie auf französisch zu unterhalten. Dies fördert die Motivation und zeigt den Lernenden auf anschauliche Art und Weise, dass sie sprachlich handeln können.

Die Besuche von Tante Amélie bieten eine kostengünstige Gelegenheit, mit einer französischsprachigen Person in einer authentischen Situation zu sprechen! Ermöglichen Sie Ihren Lernenden dieses einmalige Spracherlebnis.

Übrigens: Tante Amélie hat auch eine englischprachige Kollegin - Aunt Annie besucht die Schulkinder im Englischunterricht.

Weitere Infos finden Sie unter: www.tanteamelie.ch/

Kommentar hinzufügen

Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Erfasser/in dieses Eintrags

Erstellt

26.06.2015

Aktualisiert

05.07.2018

Seitenaufrufe

Seitenaufrufe: 227

Nutzungsrecht